Westernsättel & Zubehör (22)

Westernsättel & Zubehör

string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Westerngurt - schwarz
KERBL Westerngurt - schwarz
CHF 24.90
ab
string(16) "Sattelgurtlänge"
Sattelgurtlänge
  • 65 cm
  • 70 cm
  • 75 cm
  • 80 cm
  • 85 cm
Zum Artikel
string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Ranch Rope Lasso
Weaver Ranch Rope Lasso
CHF 59.90
ab
string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
string(16) "Sattelgurtlänge"
Sattelgurtlänge
  • 26"
  • 28"
  • 30"
  • 32"
  • 34"
  • 36"
Zum Artikel
string(16) "Sattelgurtlänge"
Sattelgurtlänge
  • 24"
  • 26"
  • 28"
  • 30"
  • 32"
  • 34"
  • 36"
Zum Artikel
string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Sattelwagen Caddy
BUSSE Sattelwagen Caddy
CHF 123.00
ab
string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Steigbügel Alu schwer
BUSSE Steigbügel Alu schwer
CHF 75.90
ab
string(7) "Grösse"
Grösse
  • One Size
Zum Artikel

Das Westernreiten, das ursprünglich aus Amerika stammt, erfreut sich seit einiger Zeit auch an steigender Beliebtheit in Europa. Der Sattel, der beim Westernreiten verwendet wird, wurde traditionell dem Arbeitsalltag der Cowboys angepasst. Da Cowboys oftmals über lange Zeit im Sattel sitzen mussten, zum Beispiel um Vieh zu treiben, muss der Sattel viel Komfort für Pferd und Reiter bieten. Deshalb hat der Westernsattel eine grosse Auflage- wie Sitzfläche mit langen, bequemen Steigbügeln. Je nachdem welche Disziplin des Westernreitens man reiten möchte, muss der passende Sattel gefunden werden.

 

Die diversen Disziplinen sind Trail, Western Horsemanship, Western Pleasure, Ranch Riding, Reining wie auch Cutting. Im Trail müssen die Pferde mindestens sechs Hindernisse bewältigen. Das Pferd soll unerschrocken und nervenstark sein und die Hindernisse ohne zu zögern bewältigen.

 

In der Disziplin Western Horsemanship steht die Leitung des Reiters im Vordergrund und das korrekte Ausführen der Übungen.

 

Beim Western Pleasure geht es darum, die Übungen langsam, jedoch in einem konstanten Tempo ruhig und am losgelassenen Zügel auszuführen.

 

Im Ranch Riding geht es vorwiegend darum, das Pferd auf die Gebrauchsfähigkeit zu testen. Das heisst, es wird die Bewegung, Haltung und Brauchbarkeit des Pferdes überprüft.

 

Reining ist die Dressur für Westernpferde. Im vollen Galopp wird eine Vollbremsung gemacht und danach eine 360 Grad-Drehung und im Galopp wieder voll durchgestartet, bis wieder gestoppt wird.

 

Für die Disziplin Cutting hat der Reiter zweieinhalb Minuten Zeit ein Rind von der Herde zu trennen. Für diesen Reitstil typisch sind die einmaligen Impulse, auf die das Pferd reagieren muss. Weitere Merkmale sind die langen Zügel, einhändiges Reiten, da das Lasso in der anderen Hand ist, Cowboyboots und Sporen.

 

Quarter Horses, Paint Horses wie auch Appaloosas gehören zu den gängigsten Westernpferderassen. Die Pferde haben einen kurzen Rücken, breite Schultern und eine lange Hüfte. Das heisst, die Pferde haben einen sehr rechteckigen Rahmen, sind nervenstark, trittsicher und die maximale Widerristhöhe beträgt 1.60 cm.

Reitsport.ch hat eine grosse Auswahl an farblich abgestimmter Kleidung mit der passenden Ausrüstung fürs Westernreiten. Westernpads wie Blankets sind in diversen Farben erhältlich. Je nachdem wie Du dein Westernpferd reiten möchtest, haben wir diverse Zäume und Gebisse, unter anderem natürlich auch gebisslose Zäumungen.

Das Westernreiten, das ursprünglich aus Amerika stammt, erfreut sich seit einiger Zeit auch an steigender Beliebtheit in Europa. Der Sattel, der beim Westernreiten verwendet wird, wurde... mehr erfahren »
Fenster schliessen

Das Westernreiten, das ursprünglich aus Amerika stammt, erfreut sich seit einiger Zeit auch an steigender Beliebtheit in Europa. Der Sattel, der beim Westernreiten verwendet wird, wurde traditionell dem Arbeitsalltag der Cowboys angepasst. Da Cowboys oftmals über lange Zeit im Sattel sitzen mussten, zum Beispiel um Vieh zu treiben, muss der Sattel viel Komfort für Pferd und Reiter bieten. Deshalb hat der Westernsattel eine grosse Auflage- wie Sitzfläche mit langen, bequemen Steigbügeln. Je nachdem welche Disziplin des Westernreitens man reiten möchte, muss der passende Sattel gefunden werden.

 

Die diversen Disziplinen sind Trail, Western Horsemanship, Western Pleasure, Ranch Riding, Reining wie auch Cutting. Im Trail müssen die Pferde mindestens sechs Hindernisse bewältigen. Das Pferd soll unerschrocken und nervenstark sein und die Hindernisse ohne zu zögern bewältigen.

 

In der Disziplin Western Horsemanship steht die Leitung des Reiters im Vordergrund und das korrekte Ausführen der Übungen.

 

Beim Western Pleasure geht es darum, die Übungen langsam, jedoch in einem konstanten Tempo ruhig und am losgelassenen Zügel auszuführen.

 

Im Ranch Riding geht es vorwiegend darum, das Pferd auf die Gebrauchsfähigkeit zu testen. Das heisst, es wird die Bewegung, Haltung und Brauchbarkeit des Pferdes überprüft.

 

Reining ist die Dressur für Westernpferde. Im vollen Galopp wird eine Vollbremsung gemacht und danach eine 360 Grad-Drehung und im Galopp wieder voll durchgestartet, bis wieder gestoppt wird.

 

Für die Disziplin Cutting hat der Reiter zweieinhalb Minuten Zeit ein Rind von der Herde zu trennen. Für diesen Reitstil typisch sind die einmaligen Impulse, auf die das Pferd reagieren muss. Weitere Merkmale sind die langen Zügel, einhändiges Reiten, da das Lasso in der anderen Hand ist, Cowboyboots und Sporen.

 

Quarter Horses, Paint Horses wie auch Appaloosas gehören zu den gängigsten Westernpferderassen. Die Pferde haben einen kurzen Rücken, breite Schultern und eine lange Hüfte. Das heisst, die Pferde haben einen sehr rechteckigen Rahmen, sind nervenstark, trittsicher und die maximale Widerristhöhe beträgt 1.60 cm.

Reitsport.ch hat eine grosse Auswahl an farblich abgestimmter Kleidung mit der passenden Ausrüstung fürs Westernreiten. Westernpads wie Blankets sind in diversen Farben erhältlich. Je nachdem wie Du dein Westernpferd reiten möchtest, haben wir diverse Zäume und Gebisse, unter anderem natürlich auch gebisslose Zäumungen.