Führstricke (60)

Führstricke

Kategorien

Filter schliessen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Nur noch 3 auf Lager
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Nur noch 2 auf Lager
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Strick Baumwolle - schwarz
Rilewa Strick Baumwolle - schwarz
CHF 10.90
ab
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Strick mit Panikhaken Naomi - poison berry
Schockemöhle Sports Strick mit Panikhaken Naomi - poison berry
CHF 15.90
ab
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Strick mit Panikhaken Naomi - black
Schockemöhle Sports Strick mit Panikhaken Naomi - black
CHF 15.90
ab
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Grösse Halfter
  • Cob
  • Extrafull
  • Full
  • Pony
Zum Artikel
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Grösse
  • One Size
Zum Artikel

Ein Führstrick gehört zum Halfter. Er ist das Bindeglied zwischen dem Halfter am Kopf des Pferdes und der Führerhand. Dabei wird der Führstrick an der Unterseite des Kopfes am Halfter angemacht. Mit dem Strick lässt sich jedes Pferd an verschiedenen festen Orten anbinden mit der richtigen Knotentechnick. Der Führstrick ist rundgeflochten und meist aus Materialien wie Polyester oder Polycolon. Diese Materialien sind optimal für den Führstrick, denn sie sind gut beweglich und lassen sich somit gut biegen und zu Anbindeknoten machen. Mit dem Führstrick könnt ihr das Pferd zum Putzen oder im Anhänger anbinden. Dabei lässt sich die Länge variieren. Das Pferd kann nach Belieben kurz oder ein wenig lockerer angebunden werden. Aber nicht nur zum Anbinden auch zum Führen eignet sich der Strick. Für einen kleinen Spaziergang oder um kurz am Strassenrand zu grasen, fast alles ist möglich mit einem Führstrick. In der Führzügelgruppe kommen die Stricke auch sehr oft zum Einsatz, denn mit diesen hat der Führer die Kontrolle über das Pferd und kann dem kleinen Reiter helfen. Die Führstricke haben entweder einen Karabiner oder Panikhacken. Der Karabiner ist sicher vor der Flucht eines Pferdes, denn dieser öffnet sich nicht von selbst, wenn das Pferd fester daran zieht. Karabinerstricke eignen sich gut für Pferde, die nicht stillhalten mit dem Kopf. Oft werden solche mit Panikhacken empfohlen, aber je nachdem wie gut dieser sich öffnet, ist das Pferd dann schnell mal weg.Den Führstrick gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Jede Farbe, ob uni oder in Kombination mit einer anderen. Alles ist erhätlich und das bei uns im Online-Shop von reitsport.ch. Hochwertige Marken wie Schockemöhle Sports, Horze, HKM, Eskadron oder Equiline findest du auf unserer Seite.Der Führstrick lässt sich immer passend zur Farbe des Halfters kaufen, damit es schön aussieht. Heutzutage wollen alle auffallen und verlangen nach farbenfrohen und knalligfarbenen Führstricken, welche zum Halfter passen. Führstricke müssen von weitem zu sehen sein und zur Fellfarbe des Pferdes passen. Am besten Farben, die sich nicht mit der Fellfarbe beissen, aber doch so hervorstechend sind, dass sie von weitem gesehen werden. Die handliche Standardlänge beträgt zwei Meter. Diese Länge ist nicht zu kurz und bietet genug Sicherheitsabstand bei schlagenden und in der Luft fuchtelnden Hufen, ist aber gleichzeitig auch nicht zu lang und sehr angenehm beim Anbinden. Zu lange Führstricke müssen dann mühsam geknotet werden, damit das Pferd nicht auf das Ende stehen kann. Ob für den Sport oder die Freizeit, der Führstrick wird überall täglich von Reitern eingesetzt und ist nicht mehr wegzudenken.

Ein Führstrick gehört zum Halfter. Er ist das Bindeglied zwischen dem Halfter am Kopf des Pferdes und der Führerhand. Dabei wird der Führstrick an der Unterseite des Kopfes am... mehr erfahren »
Fenster schliessen

Ein Führstrick gehört zum Halfter. Er ist das Bindeglied zwischen dem Halfter am Kopf des Pferdes und der Führerhand. Dabei wird der Führstrick an der Unterseite des Kopfes am Halfter angemacht. Mit dem Strick lässt sich jedes Pferd an verschiedenen festen Orten anbinden mit der richtigen Knotentechnick. Der Führstrick ist rundgeflochten und meist aus Materialien wie Polyester oder Polycolon. Diese Materialien sind optimal für den Führstrick, denn sie sind gut beweglich und lassen sich somit gut biegen und zu Anbindeknoten machen. Mit dem Führstrick könnt ihr das Pferd zum Putzen oder im Anhänger anbinden. Dabei lässt sich die Länge variieren. Das Pferd kann nach Belieben kurz oder ein wenig lockerer angebunden werden. Aber nicht nur zum Anbinden auch zum Führen eignet sich der Strick. Für einen kleinen Spaziergang oder um kurz am Strassenrand zu grasen, fast alles ist möglich mit einem Führstrick. In der Führzügelgruppe kommen die Stricke auch sehr oft zum Einsatz, denn mit diesen hat der Führer die Kontrolle über das Pferd und kann dem kleinen Reiter helfen. Die Führstricke haben entweder einen Karabiner oder Panikhacken. Der Karabiner ist sicher vor der Flucht eines Pferdes, denn dieser öffnet sich nicht von selbst, wenn das Pferd fester daran zieht. Karabinerstricke eignen sich gut für Pferde, die nicht stillhalten mit dem Kopf. Oft werden solche mit Panikhacken empfohlen, aber je nachdem wie gut dieser sich öffnet, ist das Pferd dann schnell mal weg.Den Führstrick gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Jede Farbe, ob uni oder in Kombination mit einer anderen. Alles ist erhätlich und das bei uns im Online-Shop von reitsport.ch. Hochwertige Marken wie Schockemöhle Sports, Horze, HKM, Eskadron oder Equiline findest du auf unserer Seite.Der Führstrick lässt sich immer passend zur Farbe des Halfters kaufen, damit es schön aussieht. Heutzutage wollen alle auffallen und verlangen nach farbenfrohen und knalligfarbenen Führstricken, welche zum Halfter passen. Führstricke müssen von weitem zu sehen sein und zur Fellfarbe des Pferdes passen. Am besten Farben, die sich nicht mit der Fellfarbe beissen, aber doch so hervorstechend sind, dass sie von weitem gesehen werden. Die handliche Standardlänge beträgt zwei Meter. Diese Länge ist nicht zu kurz und bietet genug Sicherheitsabstand bei schlagenden und in der Luft fuchtelnden Hufen, ist aber gleichzeitig auch nicht zu lang und sehr angenehm beim Anbinden. Zu lange Führstricke müssen dann mühsam geknotet werden, damit das Pferd nicht auf das Ende stehen kann. Ob für den Sport oder die Freizeit, der Führstrick wird überall täglich von Reitern eingesetzt und ist nicht mehr wegzudenken.