Zu Verkaufen: Cornet's Yuri

Verkaufe Reitpferd / W / stinknormalbraun, passt praktisch zu jeder Eski-Kolli / OLD

 Du suchst ein Pferd, mit dem Du ernsthaft Spass haben sowie unendlich tiefgründige und unnötige Diskussionen führen kannst? Dann bist Du auf diesem Inserat genau richtig.

 Bei dem Verkaufspferd handelt es sich um den bald fünfjährigen Oldenburgerwallach Cornet. Cornet wird von meiner Wenigkeit seit eineinhalb Jahren rücksichtslos geliebt, schonend bemuttert und nach seiner Lust und Laune ausgebildet. Nun kennt er endlich den Unterschied zwischen links und rechts, weshalb ich ihm eine vielversprechende Karriere in allen erdenklichen Reitsportdisziplinen vorhersage. Da das Essentielle wie eben erwähnt schon sitzt und alles weitere auf der Ausbildungsskala meine Kompetenz übersteigt, suche ich einen fähigen Menschen, der mein Pferd weiter fördert und ihm vielleicht mal etwas mehr von der Welt zeigt, als die rechte und die linke Hand.  

 Grundsätzlich lässt sich Cornet in allen drei Gängen ziemlich toll reiten: Komatös kriechend, schnell und sehr schnell. Am liebsten in einem unergründlichen Zick-Zack-Laufmuster, weil geradeaus is too mainstream. Die Bremse klemmt seit einiger Zeit, aber ich denke mit dem richtigen Werkzeug kriegt das auch ein Amateur prima wieder gebacken.

 Im Weiteren hat Cornet einen sehr durchsetzungsfreudigen Charakter mit leicht narzisstischen Zügen. Aus Prinzip hasst er alles Lebendige, was so kreucht und fleucht auf dieser Erde, ausser sich selbst und ab und zu auch seinen Menschen. 'Cornet's Mensch' definiert sich ausschliesslich durch das jederzeit willige Bereithalten von Nahrung. So gesehen ist es eigentlich ganz einfach Cornet’s Herz zu erobern, denn hast Du Fressen, bist Du Freund. Damit muss man aber aufpassen: Kriegt der Herr ausnahmsweise nicht pausenlos Essbares reingeschoben, kann er seinen Unmut sehr deutlich zeigen. Gerne zieht er sich aus dem Affekt schon mal ein Eisen ab, gleichermassen fallen auch Glocken, Decken und Jacken im Wochentakt seinen Trotzanfällen zum Opfer.

 Der gute Cornet ist ein sehr kluges Pferd. Er versteht fliessend Deutsch, Russisch und Weibisch (nein = ja, bzw. nein = jein, bzw. nein = nein). Im Training springt Cornet schon kleinere Parcours, mit und ohne Reiter. Ausserdem öffnet er die abenteuerlichsten Anbindeknoten, fest verschlossene Schranktüren und apportiert mit kindlicher Begeisterung alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Hätte er zwei Daumen und es böte sich eine Gelegenheit, bin ich absolut davon überzeugt, dass er auch ein Ikea-Regal zusammenbauen könnte. Hingegen ist eine Kurzkehrt an bestimmten Tagen (ich glaube vor allem bei zunehmendem Mond, bin mir aber noch nicht sicher) für sein Hirn eine schier unlösbare Aufgabe. Danach braucht er in der Regel mindestens vier Tage Ruhe, um darüber nachzudenken, was man da wieder von ihm wollte und ob er so eine Frechheit in Zukunft überhaupt nochmal mit sich machen lassen wird.

 Beim Putzen, beim Schmied und eigentlich bei allem, wobei er seinen kantigen Hintern kein Stück bewegen muss, ist Cornet sehr artig. Ebenso ist er korrekt geimpft, entwurmt, gechipt und leicht schief frisiert (neigt zu Doppelmähne). Eine weitere Besonderheit ist seine unverkennbar eigene Palette an Wieher-Variationen: Diese reicht vom fröhlichen Grummelgebrummel (meistens zur Begrüssung) bis hin zu etwas, das klingt wie Emily Rose während des Exorzismus.

 Das Preissegment für dieses Naturspektakel lässt sich sehr schwer eingrenzen. Fest steht: Der Mensch, der Cornet in Zukunft sein Eigen nennen möchte, muss mit vielen Einbussen rechnen. Sei es finanziell, zeitlich oder nervlich. Dafür wird der Cornet seinem Menschen immer treu sein, alle Sorgen wie durch Zauberhand mit einem einzigen Blinken seiner Augen zum Verschwinden bringen und seine kleinen Ohren jederzeit für jeglichen Weltschmerz gespitzt halten. Mal ehrlich – was braucht frau schon mehr?

 ...und wenn Du JETZT anrufst, erhälst Du diesen Anti-Stressball vollkommen kostenlos mit zum Cornet dazu!

12922136_10208733783362849_1877001199_o

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.