weitere anzeigen
weniger anzeigen

Winterpause

Obwohl die Temperaturen eigentlich nicht wirklich dafür sprechen, startet bei uns langsam die Vorbereitung für die Winterpause. Unsere Pferde gehen dieses Jahr für 6 Wochen auf die Winterweide. Ende Dezember bis Anfangs Januar verbringen unsere Vierbeiner eine Pause.

Warum eine solche Winterpause einlegen?

Es gibt zwei Hauptgründe warum wir unsere Pferde auf die Weide geben.
In Island ist es oft so, dass die Pferde nicht das ganze Jahr durch gebraucht werden und lange Pausen gewohnt sind, ebenfalls wird das oft in der Jungpferdeausbildung so zelebriert. Wir versuchen diese Pausen so weiter zu ziehen. Eine Pause vom Training und von der Aus und Weiterbildung kommt ihnen sehr entgegen.

Dazu kommt, dass wir im Selbstversorgerstall leben und es durchaus befürworten, einige Wochen Ferien zu haben. Wir lieben unsere Pferde, keine Frage. Aber unsere Freunde, die die keine Pferde haben, die freuen sich auch ganz schön. Gerade während der Weihnachtszeit wo Familienfeste auf der Tagesordnung stehen sind wir froh, nicht zwischen Stall und Festessen hin und her stressen zu müssen.

Meine Vorbereitung auf die Winterweide

Nun geht es noch 8 Wochen bis die Pferde uns verlassen. Ich habe mir für diese Zeit ein Programm zusammengestellt. Die nächsten drei bis vier Wochen werde ich Aeringi noch weiter normal trainieren, so dass das, was bis her geübt wurde, wirklich sitzt. Danach werde ich die Trainings reduzieren und vermehrt einfach ganz lockere Ausritte machen. Er soll mit einem richtig guten Gefühl in die Ferien und die Muskeln sollen sich entspannen. Den Fokus werde ich eher auf Kondition wie auf Technik setzten. Takt soll schon da sein, er muss aber nicht alles auf oberstem Niveau laufen.

Dazu kommt, dass wir damit starten die Weidezeit zu verlängern und weniger Heu zu füttern. Zu Beginn nur 30 Minuten mehr, am Schluss sollten die Pferde sicher bis zu 3 Stunden täglich auf der Weide sein.

Im Stall bereiten wir ebenfalls alles vor. Am Tag nach der Abreise ist ein grosser Putztag geplant. Alles wird eingelagert, alles super schön geputzt.

Da wir alle in der Region wohnen ist geplant, dass wir uns doch im regelmässigen Abstand im Stall treffen, alles kontrollieren und natürlich zusammen essen!

Für mich persönlich sieht die Winterpause ein wenig anders aus. Wenn es irgendwie geht möchte ich ab und zu das Grosspferd von meiner Freundin reiten und mein Sitz so auffrischen. Der Unterschied zwischen Grosspferden und Isländer ist nämlich rieeesig! Mehr dazu in meinem nächsten Blog.

 

Wir freuen uns alle auf einen wunderschönen Herbst und jetzt muss ich los, mein Pferd noch ein wenig geniessen!

 

Liebe Grüsse

Xenia mit Aeringi

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG