Zeit für Geschenke - jetzt risikolos einkaufen und vom VERLÄNGERTEN RÜCKGABERECHT bis 08.01.2021 profitieren
cross
weitere anzeigen
weniger anzeigen

Wie kaufe ich einen neuen Sattel

Wie ihr in meinem Blogg über den Fellsattel vielleicht rausgelesen habt, brauche ich einen neuen Sattel. Wie bei Schuhen kann es tatsächlich auch bei Sätteln sein, dass eine gute, bekannte und top Marke einfach nicht passt. Die Körperform von jedem Pferd ist anders und dann, muss der Sattel ja auch noch halbwegs zum Reiter passen.

Wenn Modelle nicht passen, kann auch der beste Sattler leider keine Anpassungen vornehmen, wir sind gezwungen, die Marke zu wechseln. So ging es mir leider auch. Aber wie bei allem, nehme ich mit, was ich kann und lerne, was ich nicht wusste.

Vorab möchte ich sagen, ich nehme keine Stellung zu einer Marke. Jede Sattelmarke hat gute Sättel und ich zweifle nicht an der Qualität oder so, alleinig die Passform auf mein Pferd hat mich dazu gezwungen, einen neuen Sattel zu kaufen.

Nun, wenn es soweit kommt, ist es die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Ich kann mit gutem Gewissen sagen, es ist echt schwer. Wenn ihr noch keine Marke des Vertrauens habt steht ihr ganz schön alleine da. Jeder findet natürlich seine Sattelmarke die Beste und es ist auch so, dass es eigentlich keine Norm gibt.

Bewusst bringe ich heute keine Tipps und Tricks von Spezialisten, die ich gegoogelte habe, ich zeige euch meine Erfahrungen auf.

 

1. Ich glaube daran, dass der Sattel nicht über den 18ten Wirbel kommen sollte. Wie bei allem, sind die Meinungen auch hier getrennt, für mich ist es aber ein Killer Kriterium. Die Länge wie auch die Breite.

2. Wenn der Sattel auf dem Pferd liegt, muss ich mit der flachen Hand vorne durch kommen, wenn Gewicht drauf ist, natürlich. Hier darf man nicht vergessen, irgendwo muss der Sattel aufliegen, also der Sattel darf nicht komplett weg stehen, sattes anliegen, wie bei einem gut geschnürten Schuh.

3. Der Baum passt. Ja, einfach gesagt. Schaut euch den Rücken der Pferde an. Gute Sattler punkten mit verschiedenen Bäumen. Der Schwung macht’s aus. Nicht jedes Pferd hat einen gleich geraden oder geschwungenen Rücken.

4. Die Sitzfläche misst sich ja in Zoll. Oft lese ich Hosengrösse 36 hat einen 16 Zoll, 38 dann einen 17 Zoll. Ich musste lernen, das spielt überhaupt keine Rolle. Jeder Sattel ist komplett anders, ein flacher Sitz, ein tiefer Sitz, viel Pauschen. Ebenso habe ich lange Beine, viel Hintern oder kurze Beine und wenig Oberschenkel.

Wie soll dann da eine Grösse verallgemeinert werden? Wie erkenne ich gute Sattler? Wir haben Markenunabhängige Sattler über unsere Sättel schauen lassen. Das war sehr spannend. Verschiedene Modell konnten dann gleich aus der Auswahl genommen werden. Am Schluss ist es ein Bauchgefühl. Mein neuer Sattler kam ausgerüstet mit Massband und vielen verschiedenen Bäumen. Als erstes wurde Aaringi gemessen und die Liegefläche des Sattels wurde mit Klebeband markiert. So sieht es auch eine Laye wie ich, was passt und was nicht. Er hat ziemlich schnell gemerkt, dass die Kammerweite von den Standartmodellen zu eng ist, in wenigen Minuten wurde der Sattel mit einem neuen Kopfeisen ausgestattet. Beim Vorreiten lief er konstant mit, fragte nach, richtete neu, Polsterte auf und wieder ab. Nach einer Stunde sass der Sattel, alle Gangarten fühlten sich gut an. Heute, zwei Wochen danach, fühle ich mich sehr wohl. Mir hat die flexible Art von dem neuen Sattler gefallen und ich bin froh, dass ich doch einige verschiedene Meinung angehört habe. Viele Wege führen ja bekanntlich zum Ziel. Oft ist es wie bei allem, der erste Eindruck zählt. Wenn ein Sattler dein Pferd anschaut, analysiert, die Knackpunkte aufzeigt und dir gleich sagt, was es für ein Typ ist, fällt es dir sicher leicht, ihm zu vertrauen. Ich rate also jedem, der sich unsicher ist, die Mühe auf sich zu nehmen. Durchtesten, mit Spezialisten sprechen und am Schluss das zu nehmen, was dem Pferd passt.

 

Ich wünsche euch viel Erfolg.

 

Xenia mit Aeringi

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG