Wenns hart auf hart kommt - Reithelme

Gemäss bfu-Studie von 2011 verunfallen in der Schweiz jährlich rund 6600 Personen beim Pferdesport - eine grosse Zahl. Gute Ausrüstung bewahrt einen zwar nicht vor Unfällen, kann aber zur Unfallvermeidung beitragen. Überprüfe in regelmässigen Abständen, ob dein Sattel- und Zaumzeug in einwandfreiem Zustand ist. Und schütze Dich mit Reithelm und Schutzweste.


Neue Reithelme von Pikeur und Samshield sind soeben bei uns eingetroffen. Mit den Brands, Pikeur aus Deutschland und Samshield aus Frankreich, erhält der Reithelm-Markt zwei harte Konkurrenten, die sich sehen lassen. Die hochwertigen Helme von Pikeur und Samshield, aber auch alle weiteren Helme in unserem Sortiment sind nach strengen Sicherheitsnormen geprüft*. Samshield lanciert Helme aus stahlhartem und federleichtem Polycarbonat, welche dennoch genug flexibel sind, um Schläge abfedern zu können. Im Shop haben wir acht beliebte Modelle lieferbereit, wer einen Samshield-Helm individuell zusammenstellen möchte, darf sich gerne direkt an uns wenden (0800 454 656). 


Die Schweizer Marke für Helme, CP, besticht durch mit dem Topmodell "cavallito" - ein absolut sicherer Helm, welcher ein Be -und Entlüftungssystem hat, das während den kalten Jahreszeiten verschliessbar ist. Ein wohlverdienter Platz auf dem Podest der Reithelme.



"Umfragen in den letzten Jahren haben gezeigt, dass vor allem die weiblichen Befragten eingestehen, ohne Helm zu reiten, obwohl sie sich des Risikos bewusst sind. Als Grund nannten sie in erster Linie Eitelkeit, weil eben mit einem Helm eine schöne Frisur leiden kann." (Quelle: cavallo.de) Weil insbesondere die neu eingetroffenen Modelle chic sind und durch ihre Designs bestechen, sollte spätestens jetzt, niemand mehr auf einen Kopfschutz verzichten. Wer dennoch um die Frisur fürchtet, kann sich an folgende Styling-Tipps halten:



  • Den Zopf/Pferdeschwanz tief im Nacken binden 

  • Keine Clips unter dem Reithelm verwenden - mit der Zeit können diese kleine Hartplastik-Teile unangenehm drücken - oder bei einem Sturz gar die Kopfhaut verletzen

  • Ein breites Baumwoll-Stirnband tragen - das schützt die Haare davor, sich elektisch aufzuladen und absorbiert gleichzeitig den Schweiss

  • Bei Kurzhaarfrisuren kein Gel beutzen - nach dem Reiten bleibt dann weniger Staub an Gel-Resten kleben und das Innenfutter des Helms muss nicht nach jedem Reiten gewaschen werden.

  • Keine Hochsteckfrisuren - denn, wer die Haare im Helm verstaut, vergrössert so das Kopfvolumen. Der Helm passt nicht mehr optimal und drückt. Aus Sicherheitsgründen raten Hersteller streng davon ab, bei Hochsteckfrisuren die Helmgrösse zu ajustieren - die Sicherheit ist dann nicht mehr gewährleistet.



Mehr und mehr wird auch mit Schutzwesten geritten. Auch hier sollte sich niemand aus Eitelkeit davor drücken. Junge unerfahrene Reiter stürzen zwar öfter, aber erfahrene Reiter, springen höher, reiten schneller und gehen grössere Risiken ein, wenn sie auf junge, unerfahrene Pferde sitzen. Dort sind die Stürze dann heftiger. Wer also sein Sicherheitskonzept im Griff hat, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, trägt zusätzlich zum Helm auch eine Schutzweste. Es gibt ausgeklügelte Modelle, die sich schön und angenehm tragen lassen - zum Beispiel Westen für Kinder und Erwachsene von Tipperary. Diese sind leicht, gut durchlüftet und können gut abgewaschen werden.


Wer sich Mühe gibt, sein Pferd gut zu schützen, sollte auch an sich denken - frei nach dem Werbeslogan von L´Oreal: "Du bist es dir wert". Wie bereits am Anfang kurz erwähnt, lohnt es sich, gut ausgerüstet zu sein, und auch Helme und Schutzwesten nur dann zu benützen, wenn klar ist, dass diese nicht von einem Sturz beschädigt sind. In diesem Sinne wünschen wir dir viele schöne Stunden mit den Pferden - unfallfrei natürlich.


 


*Sicherheitshinweis: Uvex ruft Reithelme der Serie exxential und supersonic elegance zurück. Ein Test der schwedischen Verbraucherbehörde „Konsumentverket“ im Mai 2013 hat elf Reithelme verschiedener Hersteller geprüft. Bei zehn Helmen kam es zu Beanstandungen. Darunter war auch das Modell „exxential“ von Uvex. Der Hersteller ruft daher dieses Modell zurück. (Weitere banstandete Modelle, verbreitet in Skandinavien: Makyeng, Euro-Lite; Kylin, BT-Proffs 1200; Wordlink, Biltema; Kylin Active CRW; Cagent Top Ride; Kylin WinAir 32; Kylin in Case R10; KED Pina Hello Kitty ) - keiner dieser Helme ist im Sortiment von reitsport.ch. 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.