Welcome reitsport.ch Community Botschafterin Sarah Zamudio

 

Du bist eine sehr vielseitige Person - liebt Dein Pferd die Abwechslung ebenso?

Ja, da sich bei Cilla durch die Abwechslung auch die Motivation aufbaut. Ich versuche immer eine Vielfalt zwischen verschiedenen Aktivitäten, wie beispielsweise Springen, Dressur, Bodenarbeit, Ausreiten etc. zu finden. Diese Abwechslung ist nicht nur für Cilla wichtig, sondern auch für mich. Immerhin möchte ich an allem was ich mache immer Freude haben.

Damit ich eine Übersicht habe, schreibe ich mir immer in einen Plan, was ich in einer Woche alles gemacht habe. Das hilft mir zu schauen, ob es Dinge gibt, die ich schon lange nicht mehr gemacht habe, wie beispielsweise Spazieren gehen oder Freispringen.

 

Wie weisst Du, wann ein Pferd zu Dir passt?

Ob ein Pferd zu mir passt, merke ich meistens erst nach einer gewissen Zeit. Es gibt dann einen Moment, bei dem es ‚Klick‘ macht und man spürt ob es passt oder nicht.  Ich denke es hat auch sehr viel mit dem zu tun, was man vom Pferd erwartet.

Am interessantesten jedoch finde ich Pferde, die eher 'left-brain extrovert' sind, sowie beispielsweise Cilla. Also Pferde, die neugierig, mutig, verspielt aber auch eigenwillig sind. Diese Pferde brauchen viel Abwechslung, weil ihnen schnell langweilig wird. Ich denke auch, dass solche Pferde in gewisser Weise von Charakter zu mir passen.

 

Beschreibe ein bisschen, wie Du Dein erstes eigenes Pferd gefunden hast - und weshalb Du Dich gerade für dieses Pferd entschieden hast?

Mein erstes Pferd ist und bleibt Cilla. Vorher hatte ich leider nie die Zeit, da ich eher im Skirennfahren verwurzelt war, als im Reiten. Ich bin damals eher nebensächlich geritten. Für mich war das Reiten jedoch immer schöner, als das Skirennfahren und ich wusste, dass ich irgendwann mehr im Reitsport will, als ich in dem Moment hatte. Als ich vor ein paar Jahren mit dem Skirennfahren aufgehört habe, konnte ich mich dann vollständig dem Reiten zuwenden. Ich ritt in dieser Zeit auf unterschiedlichen Pferden, fand aber nie etwas Dauerhaftes. Irgendwann kam dann mal Cilla dazu.

Cilla ist ein Welshcob/Freiberger Mix und mit ihrem weissen Schweif unverkennbar. Sie wurde als Fohlen vor dem Metzger gerettet und hat dann eher mich gefunden, als ich sie. Ich kenne sie schon seit etwa 4 Jahren und begann mit ihr zu arbeiten, als sie mit der Ausbildung fertig war. Sie ist jetzt mittlerweile 5 Jährig und erlebt ihre ersten Erfahrungen mit mir, wie auch ich viele erste Erfahrungen mit ihr mache. Seien es erste Wettkämpfe, Patroullienritte, Geländetrainings, Shootings oder auch einfach schöne Ausritte. Ich kann gut sagen, dass ich viele schöne Momente meines Lebens mit meinem Pferd erlebt habe. Bei einem Distanzritt wurde uns einmal von der Tierarztkontrolle gesagt: „Alles super, einfach ein bisschen verwöhnt im Maul.“ Währenddessen frass Cilla die Mappe der Tierarzthelferin. Ein typischer Cilla-Moment.

Ich habe mich für Cilla entschieden, weil ich mir kein passenderes Pferd für mich vorstellen könnte. Wir sind gleich gross, haben beide (fast) immer Energie, haben manchmal keine Geduld, sind immer offen für Neues usw. Wir sind also sozusagen auf der gleichen Wellenlänge.

Cilla ist strenggenommen eigentlich gar nicht zu 100 % mein Pferd, aber für mich fühlt es sich so an und ich habe auch wirklich alle Freiheiten, die man nur haben kann. Es ist immer etwas kompliziert zu erklären wie es dazu kam, darum haben der Besitzer und ich abgemacht, dass es das Leichteste ist zu sagen, dass sie mir gehört, worüber ich auch nicht wirklich abgeneigt bin. Der Besitzer von Cilla ist wirklich einer der grossherzigsten Personen die ich kenne und bin ihm sehr dankbar für das, was er mir alles ermöglicht.

 

Was sind Deine Ziele für 2016?

Ich möchte reiterlich weiterkommen und auch mit Cilla weiter aufbauen. Wir sind beide noch sehr jung und haben noch eine Menge zu lernen. Ebenfalls möchte ich auch an Springkonkurrenzen vor allem in den Kategorien B70 und B80 mehr Erfahrung sammeln. Wenn wir auch Glück haben, kommt vielleicht auch mal eine Platzierung dazu, das ist aber nicht das primäre Ziel. Unsere erste richtige Turniersaison ist auf jeden Fall das Jahr 2016 und ich bin schon sehr gespannt, wie es läuft.

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.