WEG 2014: Silber & Bronze für die CH-Voltigierer!

Es war ein spannender Tag heute in der Zenith Arena auf dem Messegelände von Caen: In der Disziplin Voltige standen die Medaillen-Entscheidungen an. Die Schweiz durfte sich dabei über Bronze und Silber freuen.

Im Damen-Einzel-Wettbewerb war es die Kindhauserin Simone Jäiser, die sich mit einer tollen zweiten Kür und einem Score von 8.863 die Bronzemedaille sicherte. Mit ihrem Total von 8.433 lag sie nur ganz knapp hinter Silber-Gewinnerin Anna Cavallaro aus Italien. Die Goldmedaille ging an die Titelverteidigerin: Die Britin Joanne Eccles gewann in überzeugender Manier - wie schon vor vier Jahren in Kentucky. 

Elisabeth Bieri, die zweite Schweizerin am Start, beendete die WEG auf Rang 14. 

Im EInzel der Herren gab es einen französischen Doppelsieg durch Jacques Ferrari (Gold) und Nicolas Andreani (Silber). Die Bronze-Medaille ging an den Deutschen Erik Oese. Der Burgdorfer Lukas Heppler wurde Neunter, Cyril Michel aus Bühl b. Aarberg beendete den Wettkampf auf Rang 15.

Noch einmal so richtig spannend wurde es dann am späteren Abend im Team-Wettkampf - wo der Kampf Deutschland gegen die Schweiz in eine neue Runde ging. Deutschland wurde Weltmeister vor dem Team Lütisburg aus der Schweiz, dass nach ein paar unglücklichen Jahren mit vielen vierten Rängen bei wichtigen Wettkämpfen nun endlich und verdient wieder einmal eine Medaille holte. Bronze ging an Frankreich vor Österreich, Schweden und Italien.

Weiter Infos und alle Ergebnisse hier

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.