WEG 2014: Reinerin Adrienne Speidel verpasst Final-Einzug

Wechselbad der Gefühle für die einzige Vertreterin der Schweiz bei den Reining-Wettbewerben an den WEG: Adrienne Speidel begann ihr Pattern mit einem tollen ersten Spin,das Paar wirkte konzentriert und bereit für seinen grossen Auftritt. Doch dann folgte im Anschluss an den zweiten Spin ein grosser Patzer, der ihr Minuspunkte einbrachte als ihr Pferd Chexylution einige Schritte rückwärts ging. Auch in den Galoppzirkeln gab es Höhe- aber auch Tiefpunkte wie verspätete Wechsel. Gute Punkte gabs dafür nochmals für die drei Sliding Stopps am Schluss des Patterns, die Adrienne Speidel und dem erst 6-jährigen Chexylution ausgezeichnet gelangen, mit einer schönen, langen Slidingphase. Über ihr Score von 196.5 Punkten war Adrienne Speidel dann auch sichtbar enttäuscht. Ihr grosses Ziel Finaleinzug verpasst sie damit deutlich. Direkt in den Final ziehen nur die 15 besten des Teamwettbewerbs ein. Für die Reiter auf den Plätzen 16 bis 35 gibt es ausserdem eine Trotzrunde, aus der sich fünf weitere Reiter für den Final qualifizieren. Doch auch diese Trostrunde liegt für Speidel, die momentan auf Rang 46 der Zwischenwertung liegt, bereits ausser Reichweite. 

Live Scores aus dem Reining gibt es hier

   

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.