WEG 2014: Nur zwei Schweizer CC-Reiter erreichten das Ziel

Es war ein unglaublich schweres WM-Cross mit einer Strecke von fast 6 Kilometern und 33 Hindernissen, dass die Concours-Complet-Reiter gestern im Haras du Pin in der Normandie zu absolvieren hatten. Von 91 gestarteten Paaren blieben nur gerade 38 ohne fehler - die sehr knapp angesetzte Zeitvorgabe schaffte nicht ein einziger Reiter.

Nach Dressur und Cross liegt der Brite William Fox-Pitt mit Chilli Morning mti 50.3 Punkten in Führung gefolgt von der Dressur-Siegerin Sandra Auffahrt aus Deutschland mit ihrem Opgun Louvo (52.0) und ihrem Team-Kollegen, dem Titelverteidiger Michael Jung mit Rocana FST (52.3). Die ersten 5 Reiterinnen und Reiter liegen punktemässig alle innerhalb eines Springfehlers, so dass das abschliessende Springen von heute Sonntag Hochspannung verspricht.

Von den ursprünglich fünf Schweizern treten heute nur noch zwei zum Vet-Check und voraussichtlich auch zum Springen an: Die Brüder Ben und Felix Vogg.

Die Einzelreiterin Patrizia Attinger aus Gockhausen ZH war gestern gar nicht erst zu dem schweren Viersterne-Cross gestartet sondern hatte ihr Pferd Raumalpha vorzeitig aus dem Wettbewerb gezogen. Jasmin Gambirasio, die als erste des Schweizer Teams auf die Strecke ging, stürze bereits bei Sprung Nr.3, einer massiven Kiste mit dem dem Namen "Le Lavoir"  (Das Waschhaus). Reitsport.ch-Botschafterin Evelyne Bodenmüller stürze ebenfalls und zwar bei Hindernis Nr. 18, "Le bief de l'ure", der zweiten Wasserkombination.

Sébastien Poirier wollte offenbar seinem erprobten, bereits 18-jährigen Tarango de Lully CH die weiteren Strapazen des Cross ersparen - er gab unterwegs auf. Felix Vogg und Onfire mussten zwei Vorkommnisse in Kauf nehmen, bei Hindernis Nr. 9, dem ersten Wasser, und bei Hindernis Nr. 17, dem zweiten Wasserkomplex, gegen dessen Ende zuvor Evelyne Bodenmüller gestürzt war. Mit einem Total von 136.3 Punkten liegt Vogg zur Zeit auf Rang 55. Seinem Bruder Ben Vogg gelang mit dem 13-jährigen Noe des Vatys einer der nur 38 fehlerfreien Ritte an den Hindernissen. Mit den 47.2 Strafpunkten für Zeitüberschreitung, die er sich anschreiben lassen musste, lag er im Mittel. Mit einem Total von 101.5 Punkten liegt Ben Vogg vor dem abschliessenden Springen auf Rang 40.

Der Vet-Check findet am Sonntagmorgen um 7.30 Uhr statt, das Springen beginnt am Nachmittag um 14.30 Uhr.

Weitere Infos, Fotos und die Live-Resultat vom Springen hier

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.