WEG 2014: Marcela Krinke Susmelj reitet sich in den Spécial

Ihr Gesicht nach der Schlussaufstellung im Grand Prix sagte alles: Marcela Krinke Susmelj strahlte und freute sich über die tolle Leistung, die ihr und Smeyers Molberg im Dressurviereck in Caen gelungen war. Der manchmal ziemlich angespannte Dänen-Wallach mit dem dünnen Nervenkostüm liess sich nicht ablenken, blieb während des ganzen Programms gelassen und ganz bei seiner Reiterin. Das die Tierärztin aus Luzern unbedingt in den Spécial von morgen und damit eine Runde weiter kommen willte, merkte man schon beim entschlossenen Anfang ihres Programms. Ganz tolle Noten gab es dann auch für Molbergs Piaffen und Passagen, auch die Galopp-Tour war sehr schön, mit tollen Zweier- und Einerwechseln. Ein kurzes Stocken gab es einzig beim Rückwärtsrichten und auch der starke Schritt von Molberg gehört nicht zu den besten. Für die nahezu fehlerfreie, harmonische Vorführung gab es von den Richtern ein Score von 73,188 %, womit jetzt schon feststeht, dass Marcela Krinke Susmelj zu den besten 30 Dressurreitern gehört, die morgen zum Grand Prix Spécial antreten dürfen.

Live Scores Dressur gibt es hier

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.