WEG 2014: Für die ersten Schweizer gilt es ernst!

Nach der feierlichen Eröffnung am Samstagabend geht es am Montag bei den Weltreiterspielen in der Normandie los mit den Wettbewerben. Auf dem Programm stehen ab 8 Uhr der erste Teil des Grand Prix der Dressurreiter, die Team Test in Grad III und Grad Ib sowie der erste Teil (Team  & Individuell) im Reining.

Als erste Pferdesportlerin aus der Schweiz kommt die Zürcher Dressurreiterin Caroline Häcki am frühen Montagmorgen zum Einsatz. Als zweite Starterin der WEG wird sie um 8.09 Uhr mit ihrem Rigoletto Royal CH das Viereck im Ornano Stadion betreten. Ihr Teamkollege Hans Staub mit Warbeau ist um 11:46 Uhr an der Reihe. Am Dienstag geht Melanie Hofmann mit GB Cazzago C ebenfalls um 08.09 Uhr an den Start, die aktuell beste Schweizer Dressurreiterin, Marcela Krinke Susmelj mit Smeyers Molberg wird um 13.54 Uhr ins Vierreck einreiten.

Neben der Dressur, beginnen am Montag auch die Para-Dressur und die Reining-Wettbewerbe. Sämtliche Schweizer Teilnehmerinnen sind aber erst im zweiten Teil am Dienstag im Einsatz. Reinerin Adrienne Speidel wird mit Chexyluction als siebte Starterin ihr Pattern in Angriff nehmen. Im Grad IV der Para-Dressurreiter ist der Start für Nicole Geiger und Ry de Lafayette CH um 10:11 Uhr vorgesehen, Celine van Till geht mit Amata um 13.54 Uhr an den Start.

 

Weitere Infos & Startlisten gibt es hier

 

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.