Bis 22.12. um 14 Uhr bestellen & freuen!

Was macht eine Tierheilpraktikerin?

Oft werde ich gefragt: «Was machst du als Tierheilpraktikerin eigentlich so?!» Gerne nehme ich die Möglichkeit wahr, meine Arbeit kurz vorzustellen. Dabei beschränke ich mich auf die beiden Therapiemöglichkeiten, auf die ich mich spezialisiert habe.

Ich und mein 30-Jähriges Seelenpferd Special Envoy III (Foto: Katja Stuppia)

Bioresonanz

In jeder Zelle eines Körpers laufen stetig chemische und auch elektromagnetische Prozesse ab.
Solange das Zusammenspiel dieser verschiedenen Schwingungsfelder (auch zelltypische Frequenzen genannt) optimal funktioniert, ist der Körper gesund und kann die unterschiedlichen Reize und Belastungen ausgleichen. Sind die Selbstregulationskräfte jedoch überfordert, können Blockaden entstehen, es werden Symptome ersichtlich oder gar Krankheiten.

Hauptziel der Bioresonanz ist es, die körpereigenen Regulationskräfte zu aktivieren und von den störenden pathogenen Einflüssen zu befreien. Zudem sind Blockaden und Funktionsstörungen aufzulösen und eine Wiederherstellung der körpereigenen Schwingungen zu gewährleisten, damit ein gesundes Gleichgewicht im Organismus wiederhergestellt werden kann.

Für die Verbindung mit dem Bioresonanzgerät, bekommt das Pferd einen Stoffdetektor angezogen

Indikationen einer Bioresonanz-Therapie sind:

  • Allergien / Unverträglichkeiten
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates 
  • Hauterkrankungen
  • Parasitäre, bakterielle und virale Erkrankungen
  • Magen- / Darmerkrankungen
  • Entzündliche sowie chronisch-degenerative Organ- und Gelenkserkrankungen
  • Immunschwäche
  • Verletzungen / Schmerzen
  • OP- Nachsorge
  • hormonelle Beschwerden
  • Entgiftung / Toxinausleitungen
  • Narbenentstörung
  • u.v.m.

Bei dieser Therapieform sind keinerlei Nebenwirkungen bekannt, weshalb die Bioresonanz als sanfte Therapie bezeichnet werden kann. Sie ist mit allen anderen alternativen Behandlungsmethoden kombinierbar. Die klassische Schulmedizin hat die dargestellten Zusammenhänge zur Wirkung bioenergetischer Schwingungen bislang leider weder akzeptiert noch anerkannt. Jedoch wird die Therapie im Humanbereich seit 30 Jahren erfolgreich angewandt und häufig von den Krankenkassen anerkannt.

Kira und mein Bioresonanz - Gerät von Rayonex

Lasertherapie / Laserakupunktur

Neben der Bioresonanz haben mich während des Studiums vor allem die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und dabei natürlich auch die Akupunktur angesprochen. Da es mir im Kt. Zürich leider verboten wird, Tiere mit Akupunkturnadeln zu behandeln, musste eine Alternative her.
Dabei bin ich auf den Hochleistungstherapielaser der Firma Biomedical Systems gestossen. Der Laser sendet ein gerichtetes Licht einer definierten Wellenlänge mit verschiedenen Frequenzen aus. Dabei werden in den Zellen positive physiologische Veränderungen herbeigeführt: Durchblutung und Sauerstoff-Zufuhr werden verbessert, Giftstoffe schneller abtransportiert. Die Einwirkung des Lasers ist dabei wie in der Bioresonanz völlig schmerzfrei!

Die Chinesische Medizin betrachtet das Tier in seiner Ganzheit. Ihr Anliegen ist es, Krankheiten nicht nur zu heilen, sondern auch der Entstehung schwerer und chronischer Krankheiten vorzubeugen. Deshalb richtet sich meine Therapie auch immer auf den gesamten Organismus mit seinen individuellen Charakteristiken. Denn oft ist die Ursache einer Erkrankung nicht an dem Ort zu finden, an dem sich die Störung zeigt.

Indikationen einer Laser-Therapie:

  • Lösen von Verspannungen
  • Fördern der Durchblutung
  • Linderung von Schmerzen
  • Vitalisierung und Reaktivierung körpereigener Heilverläufe
  • Wundheilung
  • Geweberegeneration (z. B. Sehnenschaden) 
  • Entzündungshemmung
  • Harmonisierung von Störfeldern
  • Entstörung von Narben
  • Behandlung von Hauterkrankungen
  • u.v.m. 
Die Stute Gipsy wird mit der Laserdusche gegen die Verspannungen im Genick- Halsbereich behandelt

Bei Fragen bin ich am besten über meine Homepage erreichbar: www.animal-health.ch oder per E- Mail: info@animal-health.ch

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.