weitere anzeigen
weniger anzeigen

Was Erfolg aus uns macht

In meinem letzten Blogg habe ich über den Start in die Turnier Saison gesprochen. Heute möchte ich einmal das Thema Erfolg aufnehmen. Jeder geht an Turniere um Erfolg zu haben und ich finde, das Thema ist sehr wichtig.

Was ist Erfolg?

Ist Erfolg immer nur der erste Platz? Oder wird ein erfolgreicher Turniertag von anderem Abhängig gemacht? Ich finde wir sollten uns alle ganz genau überlegen, was Erfolg für uns bedeutet. Wenn nur ein Siegerpodest Erfolg ausmacht, wird es sehr schnell einseitig und wir werden unzufrieden. Auch im Bezug auf unsere Pferde finde ich diese Einstellung nicht gut. Unsere Pferde messen sich nicht an Erfolg. Ihnen ist der Podest Platz egal. Wie finden wir also einen Weg, Erfolg zu definieren?

Definition Erfolg.

Erfolg wird als positives Ereignis oder Ergebnis nach einer Bemühung beschrieben. Wir sprechen also von einer Art Bezahlung nach getaner Arbeit. Es ist einfach, Erfolg kommt nur, wer leistet. Erfolgreich sind nur jene, die auch etwas dafür machen. Wenn ich Aussagen höre wie die kann es eigentlich gar nicht, die hat nur immer glück, sehe ich das ein wenig anders. Wer Erfolg hat, hat ziemlich sicher hart dafür gekämpft.

Wie ich Erfolg messe.

Es gibt keine Messlatte für Erfolg. Im Gegensatz zu Schulnoten oder auch Prüfungsnoten ist Erfolg etwas total Individuelles. Hierzu möchte ich ein ganz spezielles Beispiel aus meiner Hundewelt aufzeigen.

Liv meine kleine Mischlingshündin ist kein Sporthund, ihr macht es kein Spass. Dennoch habe ich sie für Prüfungen ausgebildet und bin mehrere Male gestartet. Liv hat an ihrer ersten Prüfung von 100 Punkten nur 26 erreich. Logisch, wir haben nicht bestanden und waren letzte. Es war mir aber egal. Liv hat so gut mitgemacht und für ihre Verhältnisse mehr als 100 Prozent gegeben, das war für mich ein riesen Erfolg. Wir haben lange trainiert, viele Tricks ausgearbeitet und am Tag X hat Liv abgeliefert. Niemand verstand warum ich mich über diese 26 Punkte so freute, Liv und ich waren das glücklichste Duo an diesem Tag.

Ich definiere Erfolg nicht an Punkten oder Platzierungen. Erfolg ist die Ernte aus hartem Training.

Für mich wäre es erfolgreich, wenn ich mit Aeringi an meiner ersten Prüfung Takt Klar bleibe. Wir arbeiten hart am Takt und ich weiss, er kann es gut. Wenn wir das abrufen können, ist das für mich der Beweis von hartem und gutem Training.

Leider sehe ich immer mehr, dass Erfolg sehr plakativ geworden ist. Likes, Kommentare und Follower in den sozialen Medien machen das nicht besser. Nur weil jemand kein Siegerritt macht, ist er noch lange nicht nicht erfolgreich.

Erfolg ist für mich etwas sehr persönliches. Es ist das Resultat von meinen persönlichen Zielen, meinem Leitfaden. Der Lohn meiner Arbeit. Wenn dein Erfolg auf Arbeit beruht, bist du nie entäuscht. Es fordert dich dazu, dich und dein Pferd zu reflektieren, was könnt ihr gut, wo sind eure Schwachpunkte und was ist realistisch? Was kann erreicht werden? Setze dir unabhängige Ziele. Ziele die dich Stolz machen. So wirst du auf Dauer für dich erfolgreich werden. Dies gilt übrigens nicht nur fürs Turnierreiten. Diese Idee von Erfolg versuche ich durch mein ganzes Leben zu ziehen. Im Beruf, in meiner Beziehung, im Training, im Leben allgemein.

Definiere deinen Erfolg anhand von realistischen Zielen.

Ich wünsche euch allen eine richtig erfolgreiche Saison und einen schönen Frühlingsstart!

Xenia mit Aeringi

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG