VSP- Verband Schweizerischerer Pferdezuchtorganisationen

Der VSP, ehemals SPZV, dient als Bindeglied zwischen den diversen Schweizerischen Pferdezuchtorganisationen. Zurzeit hat der Verband Schweizerischer Pferdezuchtorganisationen (VSP) 17 Mitgliederverbände. Dazu gehören unter anderem der Zuchtverband CH- Sportpferde, die Islandpferdevereinigung Schweiz und fünfzehn weitere Verbände. Alle Mitgliederverbände findet ihr unter folgendem Link: Mitgliederverbände

Der VSP dient als Plattform für Erfahrungsaustausch und für den Know-how Transfer. Ebenfalls engagiert sich der Verband in verschiedenen Bereichen und übernimmt die Vertretung der Interessen gegenüber der Politik. Im Zentrum der Arbeit steht das Pferd und dessen Wohlergehen.

Politik:

Politisches Engagement zeigte der VSP in der letzten Zeit in den Bereichen Tierseuchen-  und TVD- Verordnung, Tierschutz (zum Beispiel: Abschaffung des Stacheldrahtes) und der Raumplanung. In der Agrarpolitik setzte sich der Verband Schweizerischer Pferdezuchtorganisationen unter anderem für die Bekämpfung des Ausschlusses der „Heimtiere“ von Direktzahlungen ein. Der VSP arbeitet mit diversen Ämtern und dem Parlament zusammen und besitz eine unvergleichlich grosse Erfahrung im Bereich des Pferdewesens. Die Organisation selbst nennt sich die „Denk- Werkstatt“ der Schweizer Pferdezucht.

Wer sich für den Verband schweizerischer Pferdezucht (VSP) interessiert, kann sich unter folgendem Link Homepage des VSP weiter informieren.

Die nächste Weiterbildungsveranstaltung des VSP findet am 7. November im Tierspital Bern statt. Das Thema der Veranstaltung ist „Gemeinsam sind wir stark“. Der Besuch dieser Veranstaltung wird bestimmt lohnenswert sein.  

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.