USA gewinnt Nationenpreis in Hickstead

In der 7. und zweitletzen Etappe der FEI Nationenpreisserie der Division 1 im britischen Hickstead ging der Sieg an die USA. 

Das Team mit McLain Ward/Rothchild, Reed Kessler/Cylano, Margie Goldstein-Engle/Royce und Beezie Madden/Cortes C (Foto) gewann den Nationenpreis mit einem Total von nur 4 Strafpunkten vor Holland und Deutschland mit je 8 Strafpunkten. Schweizer Equipe war in Hickstead keine am Start.

Nach der zweitletzten Etappe der Europa Division 1 führt Frankreich die Zwischenwertung an gefolgt von Holland, Belgien und Spanien. Die Schweizer Equipie, die ihre vier Qualifikationen bereits absolviert hat, liegt momentan noch immer auf dem 5. Rang Zwischenrang und kann sich damit noch immer berechtigte Hoffnungen auf eine Teilnahme am Final in Barcelona machen. Die letzte Etappe der Division 1 findet am 8.August in Dublin statt.

 

Weiter Infos zur FEI Nationenpreis Serie hier

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.