Stangenarbeit Teil 3

Heute möchte ich euch meine Lieblingsübung vorstellen! Ihr braucht dafür 13 Stangen. Wie auf der Abbildung zu sehen werden vier davon auf X zu einem Quadrat gelegt, jede Seite des Quadrats bekommt zwei Vorlegestangen die je nach Gangart in den passenden Abständen (diese findet ihr im ersten Teil der Serie). Eine Stange wird innerhalb des Quadrats auf die Mittellinie gelegt.

Die Übungen sind alle im Schritt, Trab und Galopp zu reiten, Übung 4 ist einfach nur für Pferde geeignet die den fliegenden Galoppwechsel beherrschen.

Übung 1
Um eure Pferde auf die Stangen aufmerksam zu machen und sie den richtigen Takt finden zu lassen reitet ein paar Mal auf der Mittellinie  über die beiden Ecken des Quadrats und die mittlere Stange. Hierbei ist es wichtig das Pferd gerade zu halten, auch über die Ecken, denn da kommen gerade unerfahrene Pferde gerne ins schwanken. Ausserdem soll man hierbei auf sein Gefühl achten, ob der Rhythmus an den Stangen passt und das Tempo stimmt oder ob etwas ruhiger oder etwas fleissiger geritten werden muss.

Übung 2
Beginnt nun eure Pferde in grossen Achten über die Stangen zu reiten. Auch hier wieder darauf achten über den Stangen gerade zu bleiben und das Pferd in den Wendungen schön zu biegen. Die Übung kann natürlich auch abwechslungsreicher gestaltet werden, indem man immer an der kurzen Seite bei A und C einen Übergang oder eine kleine Volte einbaut. Im Galopp sollten die Wechsel, ob fliegend oder einfach am besten in der Ecke nach den Stangen geritten werden. Pferde die den fliegenden Galoppwechsel sicher auf Kommando beherrschen kann man auch über der mittleren (orangen) Stange umspringenlassen.

Übung 3
Nachdem die Pferde bei den ersten beiden Übungen über den Stangen geradegerichtet wurden, geht es nun in der Dritten um das Biegen. Dazu reitet ihr einfach grosse Volten bei A oder C über die jeweiligen sechs Stangen. Die orange Stangen begrenzt hierbei das Pferd und hilft auf der Voltenlinie zu bleiben. Wechselt zwischendurch die Hand aus der Volte bzw. über die Diagonale, dabei müsst ihr darauf achten, dass ihr die Pferde wieder geraderichtet vor und über den Stangen. Sie sind ja nun auf die Volte eingestellt und wissen nicht, dass es wieder geradeaus geht.

Übung 4
Wie auf der Abbildung zu sehen geht es nun darum ein „von der Wand zur Wand“ oder eine einfache Schlangenlinie über die Stangen zu reiten. Achtet dabei wieder auf das Geraderichten und das richtige Umstellen über der orangen Stange. Auch das korrekte Ausreiten der Ecken vor und nach den Stangen gehört zu dieser Übung dazu. Im Galopp muss hier zwei Mal gewechselt werden, einmal über der mittleren Stange und einmal in der Ecke nach den Stangen, also nur für zuverlässige Galoppwechsler geeignet.

Natürlich können alle Übungen auch miteinander kombiniert werden. Wenn die Abstände der Stangen auf Galoppdistanz gelegt werden kann auch zwischen den Gangarten abgewechselt werden.

Viel Spass!

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.