Schweizer Springreiter nicht am Nationenpreis-Final

Die Schweizer Springreiter verpassen ein wichtiges Saisonziel und werden nicht am Nationenpreis-Final im Barcelone vertreten sein.

Die US-Springreiter (siehe Foto) gewannen in der irischen Hauptstadt Dublin den dritten Nationenpreis in Folge. Das britische Team belegte Rang 2 und sichterte sich damit die Teilnahme am Nationenpreis-Final im September in Barcelona. Ebenfalls für den Final qualifiziert sind  Qulifikationssieger Frankreich, Belgien, Deutschland, die Niederlande, Schweden und Spanien. Die Schweizer Springreiter, die im Nationenpreis von Dublin nicht am Start waren, belegen zum Abschluss der Qualifikation den 8. Rang und sind damit nicht mehr für die Teilnahme am Final berechtigt, ebenso wie die Urkaine und Irland. Damit verpassen die Schweizer Springreiter eines ihrer grossen Saisonziele.

Weitere Infos und Ergebnisse hier

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.