weitere anzeigen
weniger anzeigen

Rund um Pferdehufe

Heute war Aeringi das erste Mal bei meinem Hufschmied. Er war bereits beschlagen und seit ich ihn gekauft habe, ist es nun notwendig geworden. Das Thema Pferdehuf ist heikel, wir alle schätzen unsere Füsse viel zu wenig und sollten uns täglich im klaren sein, was gute Schuhe ausmachen. Beim Mensch wie beim Pferd.

Starten wir mit dem Aufbau vom Pferdehuf. Um den inneren Bereich des Hufes zu schützen hat es rund herum eine Hornkapsel. Im Inneren ist dann der Hufbeinknochen, er ist auch der Träger von Sehnen und hat die Funktion des Bewegungsapparates.

Horn besteht aus Stickstoff, Wasserstoff, Kohlenstoff und Schwefel.

Die herumgehende Hornkapsel setzt sich aus unterschiedlichem Horn zusammen. Es handelt sich um Weich- und Harthorn. Pferdehufe wachsen ca. 4 bis 11 mm im Monat von oben nach unten. Nach einem Jahr ist vom Kronrand bis unten der Huf komplett erneuert. Das sieht man sehr gut, wenn die Kapsel verletzt war.

Wenn jemand von einem Hufmechanismus spricht, ist damit die Ausdehnung und das Zusammenziehen bei Bewegung des Hufes gemeint. Bei jeder Be- und Entlastung wird die Blutzirkulation gefördert und das verbessert die Hornproduktion.

Unser Auftrag ist es, dass unsere Pferd Hufe haben die perfekt in Balance sind, keine Hufdeformationen aufweisen und unsere Pferde sich wohl fühlen.

Unsere Pferde haben alle eine andere Gliedmassenstellung, die Pferde nutzen ihre Huf unterschiedlich ab und jedes Pferd wird anders gehalten. Je nach Haltung werden die Hufe anders abgenutzt. Unsere Pferde stehen in einem Offenstall mit grossem Auslauf. Unsere Pferde laufen viel und der Boden ist steinig, die Abnutzung ist sicher grösser als bei einem Pferd das hauptsächlich in einer Boxe und auf der Weide steht. Je nach Fütterung kann sich die Hufform auch verändern. Natürlich hat zuletzt auch der Hufschmied einen grossen Einfluss auf einen gesunden Huf und einen guten Beschlag.

Wir finden jeweils passende Eisen für die unterschiedlichen Reitsportdisziplinen. Es gibt eine Menge zu beachten. Jeder Beschlag ist anders und wird deshalb immer individuell angefertigt und auf die Bedürfnisse des Pferdes zugeschnitten. Höchste Ansprüche stellen wir an den korrekt ausgeführten Basisbeschlag, der dann für Freizeit oder Sport modifiziert wird.

Hufschmiede können unterscheidlich beschlagen. Hier können individuelle Anfertigungen mit Stollenlöcher oder Gummieinsätzen gemacht werden. Bei Isländern macht man oft auch verschieden schwere Eisen ran, vorne 10er hinten 8er zum Beispiel.

Hufeisen helfen dem Pferd zur Entlastung und zum besseren Komfort. Hier streiten sich die Geister wie bei vielem. Ich bin pro Hufbeschlag und finde Hufschuhe eher unpraktisch. Gerade Pferde mit Stellungsfehler oder nach Verletzungen oder Huferkrankungen sollten unbedingt von einem guten Hufschmied beschlagen werden.

Hufe sollten regelmässig gepflegt werden. Unser Hufschmied kommt im Abstand von 8 bis 10 Wochen. Dazu können die Hufe täglich ausgekrazt werden. Meine Empfehlung, der Hufkratzer von Oster. Ich mag den weichen Griff und bei unserem Stein und Schnitzelboden kann ich mit diesem Hufkratzer alles entfernen.

Oster

Hufkratzer Oster - blau

CHF 6.90Zum Produkt

Dazu pflegen wir die Pferdehufe immer wieder. Ich wasche die Hufe und schrubbe den Dreck mit einer groben Bürste aus dem Baumarkt ab. Danach fette ich die Hufe ein.

Das Hoof Oil Special von Cavalor finde ich sehr praktisch. Der Pinsel ist inbegriffen und so kann ich gleich loslegen

Cavalor

Hoof Oil Special

CHF 29.90Zum Produkt

Man sollte die Pferdehufe nicht zu häufig einfetten da die Fettschicht die natürliche Zirkulation von der Flüssigkeit verhindert und so den Huf noch mehr austrocknet. Wenn dein Pferd extrem trockene Hufe hat empfehle ich eher einmal ein Schlammbad zu nehmen. Das Huf kann dann die Feuchtigkeit aufnehmen. Zu viel Feuchtigkeit ist aber auch nicht gut. Wenn du dir nicht sicher bist, frag am besten deinen Hufschmied.

Ich freue mich, meine ersten eigenen Hufeisen zuhause aufzuhängen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Xenia mit Aeringi

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2021 by reitsport.ch AG