reitsport.ch Community Botschafterin Nicole Gut

Nicole, wie bist Du zum Reiten gekommen?

Obwohl ich früher eher Angst vor grossen Tieren hatte, haben mich die Pferde stets fasziniert. Meine Mutter hatte früher eins, mein Grossvater hat vor vielen Jahren auf dem Hof noch mit Pferden gearbeitet, bevor es dann den ersten Traktor gab… Ich war also vom Virus infiziert, aber das Fieber war noch nicht ausgebrochen. ;-) Mein Götti hatte immer auch ein Pferd und ein Pony in Pension. Als er dieses dann übernommen hat und seine Kinder aber noch zu klein waren, durften wir das Pony oft zu uns auf den Hof in die Ferien nehmen. Zuerst war meine um ein Jahr jüngere Schwester die begeistertere Reiterin, doch irgendwann, hatts mich dann auch gepackt ! :-D

Wie hast Du Dein Pferd "gefunden"?

Wie ich mein jetziges Pferd „gefunden“ habe? Das ist fast kitschig! Ich habe sie vor ca. einem Jahr per Zufall in einem Inserat gesehen. Ich hatte bereits zwei Pferde, mit beiden konnte ich aber meine sportlichen Ambitionen nicht „ausleben“. Ich musste mich entscheiden, entweder diese Ambitionen aufzugeben, oder einen „Schnitt“ zu machen und mich von mindestens einem der Pferde zu trennen. Ich habe dann meine Pferde ausgeschrieben und mir gedacht, es kommt schon wies muss. Und dann eben, bin ich über dieses Inserat gestolpert… da stand so ziemlich deutlich alles drin, was einen „normalen“ Pferdekäufer abschreckt. Obwohl mir klar war, dass ich ganz sicher kein drittes Pferd kaufen würde, konnte ich es nicht sein lassen und habe auf das Inserat geantwortet um mehr zu erfahren. Die Stute hat mich so fasziniert, aber ich musste vernünftig sein und bin sie weder anschauen, noch probereiten gegangen. Für mich war klar, dass so ein tolles Pferd, bestimmt ganz schnell einen Platz finden würde. Etwa ein halbes Jahr später war ich am Emails löschen und bin wieder über die Nachrichten gestolpert, die ich mit der Verkäuferin ausgetauscht hatte. Ich habe spontan geschrieben, wo denn ihre tolle Stute nun hingekommen sei, von der ich so begeistert gewesen wäre. Die Antwort liess nicht lange auf sich warten: die Stute war noch da! Ein solches Pferd müsse „richtig“ platziert werden, wenn man nicht will, dass es nachher die Tour de Suisse macht… Meine Interpretation dieser Antwort? „Die hat auf mich gewartet!“ Zwei Tage später war ich Probereiten, weitere zwei Tage später war sie gekauft! :-D Meine anderen Pferde haben super passende Plätze gefunden bei ganz tollen Menschen. Dankeschön! Ach ja, wisst ihr, was meine Mutter sagt, wenn man ihr die Frage stellt, wie ich mein Pferd gefunden habe? „Sie ging ins Internet und hat sich das Verrückteste ausgesucht!“ J Ja, Vienna ist ganz bestimmt kein 0815-Pferd und genau deswegen passt sie perfekt zu mir! ;-)

Wie sieht Dein Alltag aus - wie kriegst Du alles unter einen Hut? Jaaa, man muss wahrlich manchmal etwas den Spagat machen, wenn man Job, Pferd und alles was einem sonst noch wichtig ist, unter einen Hut bringen will. Aaaber, wir ReiterInnen sind ja beweglich! J Mein Arbeitgeber (www.koralle.ch) ist super! Man hat Verständnis für mein Hobby und bringt mir die nötige Flexibilität entgegen. Natürlich beruht das auf Gegenseitigkeit, wenn es nötig ist, geht man dann halt mal am Samstag oder an einem Feiertag arbeiten. Mein Pferd steht auf dem Hof meiner Eltern, ein weiteres Plus, da weiss ich, dass auch wenn ich mal keine Zeit habe, immer gut geschaut wird und sie nicht einfach eine Nummer unter vielen ist.

Was sind die Ziele für Dich und Dein Pferd im 2014?

Hm, Ziele habe ich schon im Hinterkopf, aber eins nach dem anderen. Ich bin zwar ehrgeizig, aber nicht verbissen. Mal schauen, was wir schaffen können und vor allem wann. Ich habe mein Pferd jetzt ein halbes Jahr, am Anfang konnte sie nicht mal rechts und links angaloppieren (8-jährig). Auf unserem Vereinsplatz aussen rum Schritten war eine Kunst, denn die bösen Werbebanner hätten uns manchmal fast aufgefressen und auch im Gelände gab es so einiges, wo man am besten einfach „die Schuhe gebunden hat“ und blitzschnell in eine andere Richtung abgehauen ist. Ganz anders ist ihr Eifer beim Springen, sie liebt es, zeigt sooo viel Mut und Herz wie ich es noch nie gesehen oder erlebt habe. Demnächst werden wir das erste Mal an den Start gehen und der Rest wird sich zeigen! J

Was verbindet Dich mit reitsport.ch - ausser natürlich, dass Du Community Botschafterin bist?

Ich kenne reitsport.ch schon länger. Das ist ja der pferdige Marktplatz schlechthin. Und dann? Plötzlich gabs da einen Online-Shop! J Ich finde reitsport.ch sehr sympathisch wenn man den Shop als Kunde kennen lernt. Man bekommt eine handgeschriebene Willkommenskarte, man wird mit „du“ angesprochen, alles ist irgendwie jung und dynamisch. Mit diesen Werten kann ich mich sehr gut identifizieren, deshalb bin ich stolz, als Community Botschafterin im Namen von reitsport.ch auftreten zu dürfen. Das ist für mich eine coole neue Erfahrung.

Tipps von Nicole: 

- Fliegendecken

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.