Jetzt risikolos Geschenke bestellen und vom VERLÄNGERTEN RÜCKGABERECHT bis 08.01.2021 profitieren.
cross
weitere anzeigen
weniger anzeigen

Reitferien-was packe ich ein?

Hilfe! Wir gehen in die Reitferien und ich habe keine Ahnung was ich einpacken soll! Es ist mörderisch kalt draußen und das schlimmste – wir reisen mit dem Flugzeug und haben nur Handgepäck dabei.

Meine Packliste für die Reitferien zeige ich euch jetzt!

Unser Projekt heißt Pferde probieren. Die vierte im Bunde kauft auch ein Isländer und wir können an einem Wochenende gleich einige Stallungen mit interessanten Pferden besichtigen. Lebenswichtig ist eine gute, sehr warme Reithose! Ich bevorzuge ja Jodhpurhosen, ich weiß aber, dass das nicht jeder mag. Der Vorteil ist der Tragekomfort, ich schwöre es euch! Sie sind echt bequemer!

 

BUSSE

Jodhpurhose Softshell II Damen - schwarz

CHF 179.90Zum Produkt

Diese Reithose hat eine klassische Farbe, die immer passt und besticht mit Vollbesatz. Wer lieber die anderen Reithosen mag, da kann ich euch natürlich auch eine Empfehlung abgeben.

BUSSE

Reithose Softshell II Damen - braun

CHF 189.90Zum Produkt

Das gleiche Modell in normal, in braun. Wer einen Tripp wie wir vor sich hat, sollte sich überlegen Strumpfhosen unter die Reithosen zu ziehen. Mit Softshel Winterhosen und Strumpfhosen bist du gut ausgerüstet.

CHF 0.00Zum Produkt

Danach folgt eine richtig warme Winterjacke. Lieber als die normalen Jacken habe ich im Winter einen Parka.

Equiline

Wintermantel Blanca Damen - braun

CHF 559.90Zum Produkt

Ich mag es, wenn die Länge über den Po geht und so der Rücken komplett geschützt ist.

Wer lieber eine normale kurze Jacke trägt, soll sich unbedingt dieses Modell mal anschauen.

Mountain Horse

Daunenjacke Lauren Damen - schwarz

CHF 329.90Zum Produkt

Deine Winterstiefel solltest du gegen gute Reitschuhe austauschen, die sind praktischer für einen kurzen Trip und wenn du sie einmal gut reinigst und separat in einen Sack packst geht das ganz gut. Ich habe noch einen drauf gelegt und einen Duftspender für Kleider in den Sack gepackt, riecht gut und schadet nicht.

Die Winterjacke braucht am meisten Platz neben Helm und Schuhe. Ich habe sie chemisch reinigen lassen und werde sie so auch als normale Jacke tragen. Um den Geschmack zu dämmen werde ich sie beim Reiten abziehen und in einer trendigen Lightdaunenjacke reiten. Für eine Reitstunde oder ein Proberitt reicht das sehr gut.

Unter der Lightdaunenjacke ziehe ich immer zuerst ein Unterleibchen an, drüber kommt ein dünner Rollkragen Pulli und dann ein Hoody oder Faserpelz Pullover. Wem das nicht reicht, da geht auch noch ein Gilet drüber. Alles mit der Lightdaunen gut verpacken und die Winterjacke drüber, bewegen kannst du dich fast nicht, du hast es aber sicher warm!

Der Helm passt auch gut ins Handgepäck. Ich fülle ihn mit meinen Winterhandschuhen und meinem Stirnband, packe das in einen Sack und so passt es schön neben die Winterreitschuhe.

Das Schöne an Pferde Ferien, es muss keine Schminke und nichts Schickes mit. Der Trainer und Shampoo reichen für unseren Girls Trip sehr gut aus! Da ich super heikel bin, was die Badetücher im Hotel angeht, packe ich noch mein eigenes kleines Tuch ein. Und ja, es hat immer noch Platz. Für den Notfall nehme ich ein zusätzliches paar gefütterte Leggins mit und ein Ersatz Pulli für den Heimflug. Pyjama und Zahnpasta und das Köfferchen ist gepackt!

Beim Kauf von Pferden im Ausland solltet ihr daran denken, dass wir Kontingente für die Einfuhr haben. Es handelt sich hier um etwas über 3000 Pferde, die bis im Herbst importiert werden dürfen. Oft hat es ziemlich schnell keine mehr. Aktuell sind schon um die 800 Plätze weg. Wenn die Kontingente ausgebraucht sind, kommt nur ein kleines Kontingent im Herbst noch in Frage, danach wird es nächstes Jahr bis das Pferd importiert wird.

Klar kann man sagen im Ausland sind die Pferde vielleicht günstiger, ihr müsst aber den Transport und die Verzollung dazu rechnen.

Alles was Vorteile hat, hat auch Nachteile. Aeringi kommt aus der Schweiz und ich konnte ihn über Wochen kennenlernen und hatte Zeit um herauszufinden, ob er mein Traumpferd ist oder nicht. Nebenbei erwähnt, eigentlich wusste ich es von Anfang an.

Wenn ihr Pferde ausprobieren wollt, erkundigt euch über Stallungen die Nahe bei einander liegen, es lohnt sich verschiedene Stallungen anzuschauen und dann könnt ihr gut vergleichen.

Wir fliegen auf jeden Fall am Freitag nach Düsseldorf und besuchen am Samstag zwei und am Sonntag ein Gestüt. Ich denke, meine Freundin wird um die 20 Pferde testen können, eine schöne Auswahl also.

Drückt uns die Daumen das wir dann noch Kontingente für den Import haben. Wenn das neue Pferd kommt, sind wir in der Herde komplett, das wäre ein schöner Start ins Jahr.

Packt euch warm ein!

In Liebe, Xenia mit Aeringi

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG