Reha und Spa fürs Pferd alles in Einem im Stall BEN!

Da ich mich als angehende Tierheilpraktikerin besonders für die neusten Therapie-Möglichkeiten der Pferdewelt interessiere, übernahm ich natürlich gerne den Bericht über unseren Partner den Stall BEN
Die einen oder anderen kennen den Betrieb vielleicht schon aus dem PferdeWoche-Artikel vom November.

 

Dabei kam bei mir als erstes die Frage auf, was „BEN“ denn überhaupt zu bedeuten hat.
Was mich wiederum zur Zucht der Familie Nydegger brachte, welche seit 1992 besteht.
Denn einige Pferde aus der Zucht werden ebenfalls mit dem Namensanhang BEN (Beat und Eva Nydegger) versehen, wie beispielsweise der selbstgezogene Zuchthengst Donnerknall BEN. Er sieht nicht nur besonders schön aus, sondern ist auch für seine erfolgreiche Doppelvererbung bekannt. 

 

Das Ausbilden und Trainieren junger Pferde steht im Mittelpunkt der täglichen Arbeit, wobei das Pferd ausserdem noch eine „Rundum-Betreuung“ von den besten Fachpersonen geniessen kann. Zahlreiche Einsätze an Dressurprüfungen (bis Klasse M) und Springkonkurrenzen (bis S) gehören ebenso dazu, wie das Vorstellen an Feldtests und Promotionsprüfungen Dressur, Springen und Kombiniert.

 

Der Stall BEN bietet für rund 20 Pferde beste Bedingungen in ansprechender Umgebung, was ein Dressurviereck 20 x 60m, grosse Weiden, eine Führanlage sowie Laufband, Vitafloor-Platte, Solarium und Spa beinhaltet.

 

Ausserdem sind der Familie Nydegger die Pflege und der tägliche Auslauf der Pferde sehr wichtig. 


 

 

 

 

Ein eingespieltes Team
Eva Nydegger ist für die Betreuung und Ausbildung der Pferde zuständig. Nach Abschluss ihrer Lehre als Bereiter, hat sie sich das nötige Knowhow in einem Irländer Zucht- und Ausbildungsstall geholt, um auch schwierigere Pferde in einer besonderen Art auszubilden und dank ihrem Feingefühl für sich zu gewinnen. Ausserdem kann sie auf zahlreiche Erfolge in Dressur- und Springprüfungen bis Klasse S, sowie den Schweizermeistertitel im Springreiten R mit „Astrologe“ zurückblicken.

 

Während Eva die Ausbildungs- und Feldtest-Pferde vom Sattel aus arbeitet, findet Beat mehr Gefallen an der Boden- und Longierarbeit, was sie zum eingespielten Team zusammenschweisst.
Neben seiner Arbeit auf dem elterlichen Bauernhof arbeitet er ausserdem als Lagerchef bei der Firma Gilgen Door Systems.
Er ist zudem für alle Hof-, Feld- und Umgebungsarbeiten zuständig und hat die Ausbildung zum Landwirt absolviert.
Neben seiner Leidenschaft für die Blasmusik gehörte seine Begeisterung immer schon der Pferdezucht.

 

Reha und Spa fürs Pferd

 

Nachdem sich Astrologe eine Sehnenverletzung zugezogen hat, wollte Eva eine entsprechende Therapie für dieses Pferd finden. Keine der damals bekannten Möglichkeiten überzeugten sie jedoch restlos. Daraus entwickelte sich die Idee eines eigenen ReHa – Zentrums.

 

 

So eröffnete die Familie Nydegger im letzten Mai ihr Reha-Zentrum, bestehend aus fünf grossen Auslaufboxen (mit Kuschelmatten), ein Laufband , einer Vitafloor-Platte sowie einem Solarium.
Die kalte Salzwasser-Hydrotherapie beschleunigt die Heilung und Reparatur von Verletzungen an den unteren Extremitäten (von Sehnenverletzungen bis zu den schwersten Wunden).
Ausserdem verbessert es die Geschmeidigkeit des Pferdes und vermeidet somit unterstützend eine Steifheit.
Die Kombination von Sprudel und Salzwasser, gehalten bei einer konstanten Temperatur von 2 º C - und die Tiefe des Wassers - fördern zudem die Durchblutung und Heilung.
Nicht zuletzt ist es ausserdem extrem entspannend für die Pferde.

 

Diese Spa-Therapie ist sehr effektiv und führt unterstützend mit anderen Methoden zu bemerkenswerten Erfolgen bei verletzten Pferden, die anschliessend wieder auf dem höchsten Niveau im Pferdesport eingesetzt werden konnten.

 

Der Erfolg einer Therapie hängt jedoch auch von der Art der Verletzung, der Schwere und der Behandlung ab.
Sicher ist, je früher ein Fall behandelt werden kann, desto grösser ist die Chance auf ein bestmögliches Ergebnis.

 

 

Wer sich selber ein Bild von dem Equine Spa machen möchte, schaut sich am besten dieses Video an.

 

Nach dem Hydrospa geniessen die Pferde dann noch die Wärme unter dem Solarium.

 

Da ich dazu neige, immer gleich mit dem Schlimmsten zu rechnen, bin ich nun doch etwas beruhigter, da ich nun einen geeigneten Platz für mein Pferd kenne, falls uns der Schicksalsschlag „Sehnenschaden“ wirklich einmal treffen sollte.

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.