Rassenportrait: Der Achal- Tekkiner - Kurzinterview mit Hans Hutmacher

Unsere kleine Pferderassen- Weltreise geht weiter. Heute im Fokus: der Achal- Tekkiner!

Der Achal- Tekkiner zählt zu den ältesten Pferderassen. Was oft vergessen geht ist, dass er Mitbegründer des englischen und arabischen Vollblutes ist. Durch seine Schnelligkeit unterschied sich der Achal- Tekkiner zur früheren Zeit bereits deutlich vom Tarpan und dem Przewalskipferd. Die Pferderasse, welche ihren Namen aufgrund ihres Herkunftsgebietes trägt, ist das einzigartige Ergebnis züchterischer Bemühungen zentralasiatischer Steppenvölker über Jahrtausende.

1. Weshalb haben Sie sich für die Zucht von Achal- Tekkinern entschieden?

Weil mich edle Tiere schon immer interessiert haben.

2. Was macht für Sie den Achal- Tekkiner zu etwas besonderem?

Die ca. 3000 Jahre alte Geschichte. Der AT ist ja der Begründer der Vollblutpferde.

Mehr über die interessante Geschichte dieser Pferderasse erfahrt ihr hier: Geschichte der Achal- Tekkiner

3. Was sind typische Merkmale für diese Pferderasse?

Intelligenz, Sensibilität, Leistungsbereitschaft, Körperform und der einmalige Metallglanz im Fell.

4. In welchen Sparten (Sport oder Freizeit) werden Ihre Pferde eingesetzt?

Ich habe ausschliesslich Zuchtpferde und verkaufe Jungtiere in die ganze Welt

5. Wem würden Sie den Kauf eines Achal- Tekkiners empfehlen?

Allen Menschen mit Pferdeverstand.

Wenn ihr mehr über Hans Hutmache und seine Zucht erfahren wollt: Gestüt Lindenhof

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.