weitere anzeigen
weniger anzeigen

Pferdewäsche/-pflege im Sommer

Pferdewäsche/-pflege im Sommer

Damit sich Pferde stets wohlfühlen, müssen sie zu jeder Jahreszeit passende gewaschen und gepflegt werden. Im Sommer fallen dabei besondere Aufgaben an. Bei den hohen Temperaturen steigt auch die Körpertemperatur. Im folgenden Ratgeber erfährst du, wie die Pferdewäsche und Pferdepflege im Sommer aussehen könnte.


Pferde waschen und kühlen

Nach dem Training sollten Pferde gewaschen und gekühlt werden. Denn sie schwitzen 10 Mal schneller als wir Menschen. Zudem verfügen die Muskeln über eine geringere Oberfläche, über die die Wärme abgeleitet wird. Aus diesem Grund verlieren Pferde relativ viel Schweiss nach der körperlichen Anstrengung. Daher lieben viele von ihnen anschliessende die Pferdewäsche. Diese Pflegemassnahme ist eine echte Wohltat für die Pferde und sollte auf jeden Fall vorgenommen werden, um Sie wieder auf Normaltemperatur zu bringen.

Denn sie atmen bei sehr hohen Temperaturen schwerer.


Daher sollte auch regelmässig kontrolliert werden, ob eventuell ein Wassermangel oder ein anderes Problem vorliegen könnte. Denn wenn es zu einer starken Überhitzung kommt, steigt unter Umständen der Blutdruck an oder es kommt zu einem Kreislaufkollaps. Das sollte natürlich unbedingt vermieden werden. Dabei ist es sehr wichtig, an besonders heissen Tagen nur leichtes Training durchzuführen oder sogar komplett darauf zu verzichten.


Darüber hinaus sollten die Pferde/Pferd langsam an das Training am warmen Tagen gewöhnt werden. Das heisst, dass nicht gleich bei dem ersten richtigen Sommertag das volle Programm durchgeführt wird. Stattdessen fange mit einer kurzen Einheit an und steigere die Dauer immer mal wieder ein wenig.


Eine kühle Dusche für Pferde


Nach dem Training steht zudem eine kühle Dusche an. Auch diese sorgt für eine Abkühlung und kann dafür genutzt werden können, um alle Verunreinigungen gründlich aus dem Pferdefell zu entfernen. Achte aber darauf, nicht so kaltes Wasser dafür zu verwenden. Denn dieses kann unter Umständen das Gewebe schädigen. Darüber hinaus sollte ein weicher Wasserstrahl gewählt werden.


Beginne an den Beinen, da diese sich am weitesten weg vom Herzen befinden. Darüber hinaus wird das Blut schneller zirkuliert und die Temperatur des Pferdes sinkt immer weiter ab. Wurden die Beine gereinigt und gekühlt, kannst du dich den anderen Körperteilen widmen. Auch dafür nutze lauwarmes Wasser und einen weichen Wasserstrahl.


Sattelzeug reinigen


Zur Pferdepflege im Sommer gehört auch, dass das Sattelzeug in regelmässigen Abständen gereinigt wird. Denn in der warmen Jahreszeit sind diese deutlich mehr Schweiss ausgesetzt als zu anderen Jahreszeiten. Wenn du die Schweiss-Verkrustung nicht entfernst, kann dies beim nächsten Ritt zu Druckstellen kommen, die durchaus schmerzhaft sind.


Abschliessende Bemerkung


Wenn die oben beschrieben Tipps befolgt werden, fühlen sich die Pferde im Sommer stets wohl und das gemeinsame Training gestaltet sich als deutlich angenehmer, für die Tiere wie auch für die Menschen. So können beide gemeinsam die warme Jahreszeit in der Natur geniessen. Die Pferdewäsche wie auch die Reinigung des Sattelzeugs sollten daher in regelmässigen Abständen durchgeführt werden.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2021 by reitsport.ch AG