Neues Jahr - neuer Zaum

Im Wandel der Zeit hat sich die Nutzung des Pferdes durch den Menschen geändert. Einst hauptsächlich als Transport- und Arbeitstier verwendet, fand das Pferd bald seinen Einsatz als Reittier. Eine Zäumung diente lediglich dazu das Tier zu beherrschen und es zu lenken: die Einwirkungsmöglichkeit über den Kopf und das Maul des Pferdes wurde schnell erkannt. Jedoch machte sich damals wohl noch niemand Gedanken drüber, wie sich Reithalfter am Kopf des Pferdes anfühlen. Autorin: Myriam Koubâa

Heute wissen wir es besser. Wir wissen, das Reithalfter muss dem Pferdekopf exakt angepasst sein. Es soll aus weichem Material gefertigt sein und keine Druckstellen verursachen. Der Nasenriemen muss mindestens eine Hand breit über dem oberen Nüsternrand liegen, damit weder die Atmung noch die Kautätigkeit des Maules eingeschränkt werden. Welche Zäumung man verwendet – oder ob man überhaupt eine Zäumung verwendet - erfordert eine sorgfältige Entscheidung unter Berücksichtigung des Zweckes und der anatomischen Gegebenheit des Pferdes. Ebenfalls kommt es noch auf den Ausbildungsstand des jeweiligen Pferdes (und Reiter) an.

Wählst Du z.B. ein Irisches Reithalfter, stellt sich Dir vielleicht bald die Frage: Wozu dient der Sperrriemen eigentlich? Ein Thema woran sich die Geister scheiden.Pro: Ein korrekt verschnalltes Nasenband dient als Stütze des Unterkiefers auf den Nasenrücken. Weiter schützt es den Kaumuskel vor Übermüdung. Es hilft z.B. auch junge Pferde besser zu lenken, da sich diese oft durch Maul aufreissen den Reiterhilfen entziehen.Contra: Wenn das Maul zu geschnürt ist, kann das Pferd nicht mehr durch leichtes öffnen den Maules den Druck des Trensengebisses auf den Gaumen abmildern – und genau dort sitzen die Nevernrezeptoren, die den Schluckrefelx unterbinden und den Deckel des Kehlkopfes blockieren. Was wiederum zur Folge hat, dass sich das Pferd Einspeichelt – was bedeutet, dass das Pferd seinen Speichel nicht schluckt, aber noch lange kein Zeichen dafür ist, dass das Pferd korrekt durch das Genick läuft!

Aber egal für welche Zäumung Du Dich entscheidest, das wichtigste ist, dass diese korrekt verschnallt ist und für Dich und Dein Pferd passt. Nur so findet ihr einen gemeinsamen Weg und seid glücklich.

Hast Du bereits den richtigen Zaum für Dein Pferd gefunden? Es gibt sie in mittlerweilen allen Farben, Grössen und Formen – die Zäume für unsere Lieblinge!

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.