Jetzt risikolos Geschenke bestellen und vom VERLÄNGERTEN RÜCKGABERECHT bis 08.01.2021 profitieren.
cross
weitere anzeigen
weniger anzeigen

Neues Jahr - Neuer Blogger

Hallo liebe LeserInnen,

 

mein Name ist Hanna-Sophia Bruckert, ich bin 20 Jahre alt und studiere im 5. Semester Pferdewirtschaft. Durch einen glücklichen Zufall konnte ich diesen Job als Bloggerin ergattern. In meinen zukünftigen Blogbeiträgen soll es vor allem um mein Studium und dessen Inhalte gehen. Vorstellung des besagten Studiums wird Kern des zweiten Blogeintrags sein. Damit ihr euch ein Bild über mich machen könnt, werde ich mich in diesem Eintrag selbst vorstellen.

 

Ursprünglich stamme ich aus Sachsen-Anhalt und wohne nah der dortigen Hauptstadt Magdeburg. Im Jahr 2016 bestand ich mein Abitur. Bereits 2014 besuchte ich meine heutige Hochschule bei einem „Tag der Offenen Tür“. Nach diesem Besuch war für mich klar: ich studiere Pferdewirtschaft! Ich war eine der Wenigen in meinem Jahrgang, die so früh wussten, wo das Leben sie hinführen wird. Nach einem 12-wöchigen Praktikum im Sommer 2016 in einem landwirtschaftlichen Rinderbetrieb zog ich nach Nürtingen (ca. 30 km südlich von Stuttgart). Das Praktikum stellt eine Zulassungsbedingung dar. Also begann für mich das Studentenleben im Wintersemester 2016 / 2017.

 

Mit vier Jahren begann ich mit dem Voltigieren, dies sollte der Anfang meiner Faszination für das Lebewesen Pferd werden. Voltigiert habe ich 14 Jahre lang, sowohl als Gruppe, als Einzelvoltigierer und im Duo. Durch verschiedene Umstände gab ich dies im Jahr 2015 auf. Bis dahin konnte ich Erfolge bis in die Klasse A verzeichnen. Da natürlich voltigieren alleine nicht mehr reichte, begann ich mit acht Jahren das Reiten und dies tue ich bis heute. Meine reiterliche „Karriere“ begann in einem Schulbetrieb, den ich bis heute regelmäßig besuche. Als ich selbst 14 war, bekam ich durch eine Privatperson die Chance mich der Ausbildung eines Jungpferdes zu widmen. Die ersten Erfahrungen mit Jungpferden, sammelte ich bereits im besagten Schulbetrieb, bei der Ausblidung der jungen Schulpferde. Ich versuchte mich daran und ich glaube für das erste „ausgebildete“ Pferd ist Qurina gar nicht so schlecht geraten. Aus heutiger Sicht würde ich allerdings viel anders machen. Während der Schulzeit war ich auch aktiv auf kleinen Reitturnieren und Reitertagen unterwegs. Gestartet bin ich in den drei klassisch FN-basierten Sparten: Dressur, Springen und Vielseitigkeit. Zusätzlich absolvierte ich ein Reitabzeichen, ein Voltigierabzeichen, ein Longierabzeichen und ein Fahrabzeichen.

Da mich das Voltigieren ja doch nie losgelassen hat, gebe ich seit dem dritten Semester Voltigierstunden für Kinder im Reitverein Kirchheim.

 

Und warum eigentlich Pferdewirtschaft? Ehrliche Antwort wäre: Ich hätte nicht gewusst, was ich sonst machen sollte. Durch meine Deutschlehrerin in der Oberstufe spielte ich zwar mit dem Gedanken, Lehramt zu studieren, aber es war auch nicht so das, was ich mir vorstellte. Für ein Medizinstudium reichte mein 2,0 Abitur leider nicht aus. Tatsächlich wäre ich gerne Allgemeinmedizinerin geworden. Schlussendlich habe ich aber gemerkt, dass ich gerne die Arbeit mit meinem Hobby verbinden möchte, ohne, dass das Hobby zum Beruf wird. Durch Praktikas versuche ich nun herauszufinden, was mir liegt und Spaß macht. Und was mein späterer Beruf werden soll.

In meinen nächsten Beiträgen werde ich euch meinen Studiengang der Pferdewirtschaft genauer vorstellen und dann immer wieder aktuelle Themen aus dem Studium aufgreifen und mit euch diskutieren. Ich freue mich schon auf euer Feedback :-)

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG