weitere anzeigen
weniger anzeigen

Mounted Games - rasanter Spass im Sattel

Die Leidenschaft für Mounted Games hat mich vor genau zehn Jahren gepackt und seither habe ich die Schweizer Meisterschaften sowohl im Team als auch bei den Paires bestritten. Mehrere Jahre bin ich im Rahmen der französischen Meisterschaften geritten und habe auch an den internationalen Clubmeisterschaften teilgenommen. In den Jahren 2014 und 2015 habe ich mich – damals noch mit einem Pony des Schweizer Nationaltrainers – für die Europameisterschaften im Team qualifizieren können.

Seit 2016 bestreite ich diese Turniere und Meisterschaften mit Calcetines, einem nun 8 jährigen spanischem Mischlings-Pony. So traten wir im 2017 an der Pairs-Weltmeisterschaft in Frankreich und an der Einzel-Europameisterschaft in England an. Diesen Sommer durften Calcetines und ich erneut die Schweiz an der Einzel-Europameisterschaft in Frankreich vertreten bei welcher wir uns auf den 39. Platz von 64 kämpften und somit auch als beste Schweizer abschliessen konnten. Zwei Wochen später fand die Team-Weltmeisterschaft in Belgien statt bei welcher wir erneut im Schweizer-Trikot starteten. Im Herbst schlossen wir die Saison mit einem dritten Platz der Schweizer Meisterschaft und einem sechsten Platz bei den internationalen Clubmeisterschaften ab.

Mounted Games ist eine rasante Reitsportart und kommt ursprünglich aus Indien, wo englische Kavalleristen in Friedenszeiten den Sport ausübten.  Bei den Mounted Games geht es um exaktes und schnelles Reiten. Es sind Stafetten-Spiele bei welchen man athletisches und technisches Können verbindet.  Als Grundvoraussetzung braucht es Vertrauen & Zusammenarbeit mit dem vierbeinigen sowie auch mit den zweibeinigen Teamkollegen. Turniere bestreiten kann man im Team (mindestens vier, maximal fünf Reiter), im Paar oder als Einzel.

Es geht darum die diversen Disziplinen/Spiele möglichst schnell und ohne Fehler zu bewältigen. Wenn Fehler passieren, muss der betroffene Reiter diese selber, korrekt und schnell korrigieren. Es starten bis zu 8 Teams gleichzeitig gegeneinander und wer zuerst im Ziel ist, bekommt die höchste Punktzahl.

Mounted Games  ist eine sehr faire und pferdefreundliche Sportart, da weder Peitschen noch Sporen erlaubt sind und grober Umgang zu Disqualifikationen führen kann.

Mounted Games sind für Jung und Alt, Reitanfänger wie Profis! Nur  bei der Grösse der Ponys gibt es eine Einschränkung; die internationale Höhengrenze ist bei 1.53 Meter (mit Eisen).  Es gibt verschiedene Altersklassen (U12, U14, U17, Offene Klasse sowie die Adultes) und dort jeweils pro Altersklasse noch drei Niveauabstufungen (1  = Einsteiger/Beginner, 2 = Erfahrenere Reiter/Ponys, Elite = höchstes Niveau).

Es finden 6 Schweizermeisterläufe im Jahr statt. Jährlich finden auch die Team-, Paar- und Einzel-Europameisterschaften und Weltmeisterschaften statt. Im Verein „International Mounted Games Association“ sind zurzeit 24 Länder Mitglied, mit stetigem Wachstum! Vier Mal im Jahr werden auch die Europäischen Clubmeisterschaften, die „Peter Dale Challenge“ in Frankreich, Italien und der Schweiz ausgetragen.

Es gibt momentan 34 Spiele. Pro Wettkampf werden zwischen 7-12 davon bestritten. Bei jedem dieser Spiele gibt es genaue Regeln wie diese geritten werden müssen und wie die Fehler korrigiert werden müssen. Die Games werden unterteilt in Schnelligkeit, Agilität und Genauigkeit. Bei manchen Spielen gilt es dabei, vom Pony herunterzuspringen/abzusteigen einen Gegenstand aufzuheben und diesen dann beispielsweise in einem kleinen Kübel zu platzieren oder (je nach Position des Reiters) den Gegenstand dem Mitreiter zu übergeben, welcher dann dasselbe wiederholt! Dies ist zum Beispiel das Spiel „Socks and Buckets“. Ein typisches Geschicklichkeits-Spiel ist „Ball and Cone“ wobei man einen Tennisball auf einem kleinen Kegel platzieren muss! Was jedoch einfacher klingt als getan, da dies auch wieder schnellstmöglich und ohne Fehler passieren muss! Und ein typisches Schnelligkeit-Spiel ist das Game „Bang a Balloon“! Hier wird, wie der Name schon verrät, vom Pony aus mit einem Stab an welchem an einem Ende eine Spitze ist ein Ballon zum Platzen gebracht!  Die Mounted Games Gesellschaft ist offen für alle und trotz der Konkurrenz während des Wettkampfes eine offene, freundliche und sich gegenseitig unterstützende Gemeinschaft.

Ihr wollt mehr von Nina und den Mounted Games hören? Wir freuen uns über eure Fragen und Kommentare. Habt ihr selbst schon Erfahrungen gesammelt?

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • The best

    Vielen Dank für eure Vertrauen!

© 2021 by reitsport.ch AG