Jetzt risikolos Geschenke bestellen und vom VERLÄNGERTEN RÜCKGABERECHT bis 08.01.2021 profitieren.
cross
weitere anzeigen
weniger anzeigen

Meine erste Woche als Pferde Besitzerin

7 Tage! Mein Pferd ist seit 7 Tagen bei mir! Was soll ich euch erzählen. Ich mache mir neuerdings Gedanken um Einstreuqualität, Wurm und Impfpläne und Zahnärzte für Pferde.

Mein Pferd ist am Montag gebracht worden, es hat sich in meinen Augen schon sehr gut eingelebt.

Heute also einige Anekdoten zu meinem Pferdealltag!

Wenn ein Wallach kommt!

Die Herde besteht aktuell aus drei Pferden, zwei süsse Stuten und mein Wallach.

Wisst ihr was passiert, wenn Stuten über längere Zeit keine Wallache um sich hatten? Sie werden rossig! Es hat also keine zwei Tage gedauert und die zwei Ladys waren hin und weg von Hahn im Korb! Die Ponys sind im Moment noch getrennt, sie sehen sich, stehen Box an Paddock, haben aber nur Kontakt wenn jemand von uns sie beobachtet zusammen lässt. Die Stuten stehen also am Haag und flirten über den Zaun zu meinem hübschen Kerl! Wenn sie ihn dann treffen, wir ihn zum Date rüber lassen, freuen  sie sich um so mehr. Die Herdenzusammenführung ist eigentlich unproblematisch. Klar, die Pferde lernen sich kennen, quietschen, beschnuppern sich und schlagen ab und an mal die vorderen Beine in die Luft, dass ist aber schon alles.

Der Umstand, dass das neue Pony jetzt in einer Box steht, lässt uns ein wenig auf der Schiene laufen. Jede von uns versucht so oft wie es geht im Stall zu sein, jede Stunde, die mein Pony bei der Herde sein kann, ermöglicht es uns, schneller eine komplette Zusammenführung.

Aktuell stehe ich also um 05.50 Uhr auf, im Stall bin ich dann gegen 06.00 Uhr. Mit Kaffee und Pjama führe ich Aeringi in den Paddock und füttere alle Pferde zusammen. Nach einer Stunde gehe ich dann wieder nachhause und mache mir bereit für meinen Arbeitsalltag im Büro. Am Mittag übernimmt dann meine Stallfreundin Rebi. Sie arbeitet in der Pflege und kann so meinen Büromädchen Alltag ausgleichen. Aeringi darf am Mittag jeweils noch mal zwei Stunden in die Herde. Am Abend geht es dann wieder in den Stall, ich bewege mein eigenes Pferd! Was für ein Gefühl. Auch als sehr eigenständige Reitbeteiligung mit viel Freiheiten fühlt sich das doch noch sehr komisch an.

Nach dem Reiten lasse ich die Pferde auf die Weide. Im Stall gibt es immer etwas zu tun oder ich nehme meinen Leptop mit und schreibe meine berichte für euch. Live! So zusagen. In den letzten Tagen war mein Motto Grillparty im Pferdestall. Dank vielen lieben Freunden esse ich also jeden Abend im Stall und lasse mein Pferd so mit seinen neuen Freunden zusammen. Nach 22.00 Uhr kommt er dann in seine Box und ich verabschiede mich wieder. Ihr könnt euch vorstellen, wie müde ich nun langsam bin.

Ich bin davon überzeugt, dass wir aber bald eine längere und unbeobachtete Zeit für die Herde einplanen können und mein Alltag wird ein wenig ruhiger.

Was ist neu?

Klar, viele Gedanken macht man sich schon als Reitbeteiligung, sowiso bei 20 Jahren im Pferdesattel. Neu spielen die Gedanken aber oft in die Zukunft. Was passiert, wenn ich etwas mache in Zukunft? Was hat mein heutiges Verhalten für eine Auswirkung? Solche Gedanken sind eher neu. Die Beziehung zum Pferd ist noch seltsam. Es fällt mir schwer zu sagen, dass es mein Pferd ist. Nicht weil ich es nicht toll finde, sondern weil die Worte selber für mich total ungewohnt sind. Auch hier denke ich, brauche ich einige Wochen Zeit zur Eingewöhnung.

Mein Highlight

Magic Brush. Jaja, ich weiss, ihr denkt ich mache einfach ein wenig Werbung. Ich bin aber ehrlich, ich hatte einen Gutschein und dachte mir, die sehen cool aus, es muss ja alles blau sein. Ich habe schon viel über die Bürsten gehört und zugeschlagen. Und ich bin mehr als überzeugt! Sie sind für jeglichen Dreck geeignet und kämmen das Fell extrem gründlich. Sie sind super geeignet für die Sattelfläche weil auch sehr feiner Dreck und Staub mitkommt.

Einziger Nachteil, die Reinigung. Nass kann man sie mit Haaren verklebt fast nicht reinigen und weil sie so eng aufgebaut sind fällt auch die Reinigung mit der Bürste nicht ganz einfach.

KERBL

MagicBrush Bürstensets - Deep Sea

CHF 19.90Zum Produkt

Ich nehme meine zweite Woche als Pferdebesitzerin in Angriff und freue mich sehr auf viele neue Geschichten für euch. In meinem nächsten Blogg würde ich euch gerne etwas zum Thema Schrittarbeit erzählen. Mein Projekt Nummer eins. Sonst wird es mir ja langweilig!

 

Ich wünsche euch eine schöne Sommerwoche.

Xenia mit Aeringi

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG