Lukas Heppler, 6. Platz beim Saisonauftakt in der Wüste

Voltige NPZ Bern. Vom 9. – 15. März 2014 fand im Reitstadion Al Shaqab in Doha/Katar
ein CHI statt. Bei der zweiten Austragung des Events stand neben Springen, Dressur und
Endurance neu auch Voltigieren auf dem Programm.
Zum Event wurden die 12 besten Voltigiererinnen und Voltigierer der FEI-Weltrangliste
eingeladen. Mit Platz 2 der Weltrangliste war auch Lukas Heppler vom Nationalen
Pferdezentrum Bern dabei. Er beendete seinen Wettkampf nach soliden Leistungen in
Pflicht, Technik und Kür mit einer Gesamtwertung von 7.272 auf dem 6. Schlussrang, mit
nur 0.08 Punkten Rückstand auf das Podest.
Gewonnen haben die Einzelbewerbe mit Patric Looser bei den Herren und Simone Jäiser
bei den Damen ebenfalls zwei Schweizer.
Das erste CVI im asiatischen Raum lockte unter anderem mit einem Preisgeld von
60'000 Euro. Aber auch die fantastische Infrastruktur und Organisation hinterliess bei den
Athletinnen und Athleten einen bleibenden Eindruck. Deshalb heisst es von allen: Auf
Wiedersehen, bis im nächsten Jahr!

RESULTATE (mit Schweizer Beteiligung)
Team
1. VV Köln Dünnwald I, GER
2. Neuss Grimlinghausen, GER
3. Harlekin, SUI

Einzel Damen
1. Simone Jäiser, SUI
2. Kristina Boe, GER
3. Corina Knauf, GER
6. Pascale Wagner, SUI


Einzel Herren
1. Patric Looser, SUI
2. Erik Oese, GER
3. Thomas Brüsewitz, GER
6. Lukas Heppler, SUI
10. Cyril Michel, SUI

ALLGEMEIN
CHI Al Shaqab vom 10. bis 15 März 2014

Fakten: 170 Voltigierer/Reiter und 200 Pferde aus 30 Ländern
Disziplinen: Voltigieren (Team, Pas-de-Deux, Einzel Damen, Einzel Herren), ausserdem
Springen, Dressur, Endurance
Preisgeld insgesamt: 1.460.000 Euro
Transport: Die Pferde wurden mit Qatar Airways von Liège/BEL aus nach Katar geflogen
Schirmherrschaft: Seine Majestät Mohammed Bin Hamad Al Thani und ihre Majestät Al
Mayassa Bin Hamad Al Thani

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.