Jahresrückblick Community Botschafter 2016 - Teil 1

Der Nebel steigt wieder aus dem nassen Gras empor, die Tage sind kürzer, die Felle unserer Pferde länger… ja, das Jahr 2016 neigt sich langsam dem Ende zu. Dies nehme ich mir zum Anlass mal zu schauen, was eigentlich bei unsern Community Botschaftern dieses Jahr alles so los war und um zu schauen, wie sie sich auf den bevorstehenden Winter vorbereiten. Hier Teil 1 des Jahresrückblickes:

 

Sarah Zamudio

Das Jahr 2016 war nicht wirklich das was Sarah erwartet hat. Ihr Ziel war es mit ihren Pferd Cilla an Springkonkurrenzen teilzunehmen. Anfangs Jahr ging das Team auch an einige CS und waren im Grossen und Ganzen zufrieden mit ihrer Leistung. Für Cilla war der Concours-Rummel auch nichts Neues, im Gegensatz zu Sarah.

Leider lief es ab der zweiten Hälfte des Jahres dann nicht mehr so gut. Es erkrankte jemand aus ihrem Stall schwer, was alle ziemlich aus der Bahn geworfen hat. Ab diesem Moment war dann auch das Concours gehen zweitranging. Seit da konnten Sie auch nicht mehr regelmässig ins Training gehen, was sie jedoch gegen Winter wieder etwas ankurbeln möchte, damit sie im Frühling mit Schwung in die neue Saison starten können.

Sarah hat sich vorgenommen vor allem Dressurmässig wieder mehr an sich zu arbeiten, kombiniert mit einigen Gymnastik-Arbeiten und gelegentlichem Springen.

Trotz allem gab es aber auch viele schöne Momente und unvergessliche Erlebnisse: Eines davon war das Baden mit ihren Freunden und den Pferden im Sempachersee im Sonnenuntergang sowie ein CC Training in Avenches.

Wir wünschen Sarah auch weiter hin die positive Einstellung und ein tolles Wintertraining mit Cilla!

Sarah Zamudio und Cilla
Sarah Zamudio und Cilla

Manissa Reichner

Auch für Manissa verging das bisherige Jahr wie im Fluge.

Ihre Turniersaison dieses Jahr lief gemäss eigenen Aussagen nicht so gut wie die letztjährige – jedoch konnte Manissa viele neue Erfahrungen sammeln:

Ihr Pferd Convamore Diamond (Mulan) hatte anscheinend die Lust am Springen verloren und stoppte sehr oft. Was zur Folge hatte, dass Sie wegen Sturz oder zu vielen Verweigerungen disqualifiziert wurden.

Da wusste Manissa, ich muss meinem Pferd irgendwie mehr Abwechslung bieten und so ging sie wenn möglich Ausreiten, anstatt in der Halle zu trainieren. Es half! Manissa’s Stute begann wieder einen Parcours ohne Verweigerungen zu springen. Ab und an gab es Stangenpunkten, aber immerhin ist sie wieder gesprungen und ohne Stop durchgelaufen.

Das Glück war zwar diese Saison nicht ganz auf ihrer Seite, jedoch gingen die beiden nicht etwa leer aus: Zu Beginn der Saison konnten sie z. B. in Wetzikon den 4. & 7. Platz nach Hause nehmen, am CS Dietikon den 10. und in Fehraltorf den 12. Das CS in Wetzikon gehörte jedoch gemäss Manissa definitiv zum Höhepunkt ihrer Saison.

Einige Turniere stehen nun für Convamore Diamond und Manissa noch an und die Beiden hoffen auf einen guten Saisonabschluss, denn dann beginnt auch schon die Winterzeit und da werden sie eine Turnierpause einlegen.

Doch was hat sich Manissa für die Winterpause vorgenommen:  «Für diese Zeit habe ich mir eigentlich vorgenommen weiterhin in unserer Halle zu springen und Dressur zu reiten.  Zudem hoffe ich auch auf toll Schneeausritte mit meinen Freundinnen.»

Aber nicht nur Turniere sorgten für emotionale Momente in diesem Jahr bei Manissa: « Ich hatte mit einer tollen jungen Fotografin ein Shooting und konnte schöne Momente festhalten. Dieser Tag werde ich nicht vergessen, denn ich habe nicht nur tolle Fotos als Erinnerung, sondern auch jetzt eine gute Freundin.»

 

Wir wünschen Manissa auch weiterhin gutes Gelingen mit Convamore Diamond, ein erfolgreiches Wintertraining und vielleicht gibt es ja diesen Winter genug Schnee um ein schönes Schnee-Shooting zu haben!

Manissa Reichner und Convamore Diamond (Mulan)
Manissa Reichner und Convamore Diamond (Mulan)

Larissa Zürcher

Lariss war diesen Sommer mit Ihrem Pflegepferd Dinty Moonshine Star auf vielen Turnieren. Den grössten Erfolg erzielten Sie am CS Bettlach bei welchem Sie zwei Mal auf dem 4. Rang klassiert wurden.

 

Nebst den Turnieren gingen die Zwei regelmässig ins Training und machten dort tolle Fortschritte und lernten viel Neues dazu.

 

Auch machte Larissa mit Ihrem Pflegepferd viele schöne Ausritte.

 

Als Saisonabschluss stand dann die Vereinsmeisterschaft an wo Sie den 5. Platz erreichten.

 

Auch Larissa will diesen Winter regelmässig trainieren: «In diesem Winter werde ich mit Dainty ein Winter-Springtraining besuchen und noch an unser letzter CS in dieser Saison in Müntschemier starten. Im Winter werden wir sicher auch viele Schneeritte machen und uns auf die kommende nächste Saison vorbereiten.»

 

Wir wünschen Larissa viel Glück in Müntschemier und natürlich auch einen Winter voller lehrreicher und schöner Momente!

Larissa Zürcher mit Ihrem Pflegepferd Dinty Moonshine Star
Larissa Zürcher mit Ihrem Pflegepferd Dinty Moonshine Star

In einigen Tagen folgt dann der zweite Teil des Jahresrückblickes unserer Botschafter! Also schaut bald wieder rein!

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.