Isländer auf dem Vormarsch - Welcome reitsport.ch Community Botschafterin Seraina de Marzo

Seraina, wie alt warst Du, als Du wusstest, das Du das "PferdeVirus" hast?

Eigentlich begann alles an meinem dritten Geburtstag, als ich mein Shetty ´Browny‘ bekam. Er war

ebenfalls drei jährig und wurde damals von meiner Mutter ausgebildet. Wir haben gegenseitig von

einander gelernt und sind zusammen gross geworden.

Da wir einen eigenen Stall haben, ist und war das Pferd schon immer ein grosser Bestandteil in

meinem Leben. Ich könnte mir auch keins mehr ohne diese tollen Tiere vorstellen.


Du reitest Isländer - wie kam es dazu, dass Dich die Ponies ganz in ihren Bann gezogen haben?

Seit ich mich erinnern kann, besitzt meine Mutter Islandpferde. Trotz allem wollte ich unbedingt in den Springsport. Mit 9 Jahren bekam ich dann eine ganz ganz tolle Welsh-K Stute. Mit ihr hab ich das Brevet gemacht und konnte einige Turniere bestreiten. Da ich mich aber im Springsport nie ganz ‚zuhause‘ fühlte, kam die Idee auf Islandpferde umzusteigen. Dies war natürlich sehr einfach, da wir selber schon Islanpferde hatten und ich durch meine Mutter schon einige Leute in dieser Isiszene kannte.

Für mich ist es eine ganz neue Herausforderung mit dieser tollen Rasse zu arbeiten. In diesen 6

Jahren, in denen ich mit Islandpferden zu tun hatte, konnte ich schon so viele verschiedene Pferde

reiten. Jedes Pferd ist nicht nur charakterlich, sondern auch von der Gangverteilung her anders,

was alles noch interessanter macht.

Man merkt, dass der Islandpferdesport immer mehr an Bekanntheit gewinnt, jedoch noch lange

nicht so berühmt ist wie der Dressur-, Spring- oder Westernsport. 

Wenn ich sage, ich reite Gangpferdeturniere, haben viele Fragezeichen in den Augen. Natürlich kann man mit Isländern auch Springen oder Dressurreiten. Mir gefällt der Gangpferdesport aber in erster Linie sehr gut und ich freue mich immer wieder Leute über diesen tollen Sport aufzuklären!


Was zeichnet Dein Isländer aus? 

Týr ist jetzt sein Juli 2014 bei mir in der Schweiz. Ich hab ihn bei meinem Islandpraktikum im Februar

2014 kennengelernt. Wir hatten keine einfache Zeit am Anfang. Er ist ein sehr charakterstarkes

Pferd, ich bin ebenfalls sehr charakterstark ;-) Eine schwierige Kombination, beide mussten lernen

aufeinander einzugehen und einen Weg miteinander und nicht gegeneinander zu finden. Ich denke,

ich konnte ihm beibringen zu vertrauen. Týr ging, durch das, dass er halt nicht einfach ist, durch

viele Hände in Island und hat wie eine Mauer um sich gebaut. Mir ist wichtig, dass wir und

gegenseitig vertrauen und geniessen können.

Ein ganz grosser Erfolg, war das Landsmót 2014. Wir konnten uns dafür qualifizieren, was eine riesen

Überraschung war! In erster Linie stand mir aber auch da, Durchlässigkeit, Vertrauen und Spass im

Vordergrund, da wir eigentlich (Leistungsorientiert gesehen) noch nicht bereit für so ein Turnier

waren.

Es hat so viel Spass gemacht und es war eine riesige Erfahrung die ich mit Týr teilen durfte!

Welche Ziele hast Du fürs 2015?

Schönes Reiten - das ist mein Hauptziel. Vom sportlichen Aspekt her würde ich gerne vom

Junioren- zum Nationalkader wechseln.

Ich habe noch einen 4-jährigen Isandwallch, Tvinni, welchen ich selber weiter ausbilden möchte. Ich

habe im Sommer '14 begonnen und freue mich jetzt, nach seiner Winterpause wieder zu beginnen.

Ebenfalls möchte ich die Weiterbildung zum IPVCH Trainer C beginnen, dafür muss ich aber noch

einen andern Kurs machen. Wir werden sehen, ob alles ins 2015 passt :-D.


Was ist Dir als reitsport.ch Community Botschafterin wichtig? 

Ich möchte den Sport und das Islandpferd bekannter machen. Durch reitsport.ch hab ich die

Möglichkeit eine riesen Community zu erreichen und meine Erlebnisse zu teilen.

Mir ist es wichtig, dass Vorurteile und Gerüchte geklärt werden und einige Leute danach, vielleicht

das Islandpferd mit andern Augen sehen.

Das Isländersortiment von reitsport.ch ist noch nicht sehr gross, ich bin mir aber sicher, dass sich dies noch ändern wird;)

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.