Guter Weltcup-Auftakt für Steve Guerdat

Zwei Mal war Olympiasieger Steve Guerdat schon Zweiter in einem Weltcup-Final, gewonnen konnte er die inoffizielle Hallen-WM noch nie. Dieser Titel steht deshalb ganz oben auf der Prioritätenliste des Jurassiers - und für die neue Weltcup-Saison ist ihm bereits ein toller Auftakt gelungen. Bei der ersten Weltcup-Station in Oslo belegte Steve Guerdat im Sattel von Nino des Buissonnets den 3.Tag. Im Stechen waren nur Marco Kutscher mit Cornets Cristallo und der Sieger Jur Vierling mit Zirocco Blue schneller. Damit darf sich Steve Guerdat auf dem Weg zum Final im April in Las Vegas schon mal 15 Punkte gutschreiben lassen. Noch 3 Weltcup-Punkte gab es für Pius Schwizer, der mit seinem 8-jährigen SM-Pferd Sixtine de Vains den 14. Rang belegte. Leer ging dageben Martin Fuchs aus, der mit PSG Future nach zwei Abwürfen im Normalparcours Rang 24 belegte.

Im Grossen Preis von Oslo, der bereits am Samstag ausgetragen wurde, belegte Steve Guerdat ebenfalls Rang 3. Dabei ritt er allerdings nicht sein Goldpferd Nino, sondern die 11-jährige Albführens Paille, die mit Kannan allerdings den gleichen Vater hat wie Nino.Pius Schwizer belegte mit Sixtine de Vains den guten 6. Rang. Der Sieg im Grossen Preis ging an Michael Whitaker mit Viking.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.