Exklusiv - Hansueli Sprunger im Interview

reitsport.ch durfte gestern, am 18. September, exklusiv mit Hansueli Sprunger über den bevorstehenden grossen Verkauf von Palloubet d´Halong sprechen.


Guten Nachmittag Hansueli Sprunger, läutet das Telefon bei Ihnen Sturm?


Ja, ich habe sicherlich mehr Anrufe als sonst. (lacht)

Nun wurde Palloubet also verkauft.
Halt, halt - der Anhänger steht noch hier, das Pferd ist noch im Stall - es ist noch nichts abgewickelt worden!

Was fehlt noch zum definitiven Verkauf?
Es fehlen noch ein paar Papiere und die Transaktion muss auch noch offiziell über die Bühne gehen.

Wie funktioniert so ein grosser Verkauf eines solchen Ausnahmepferdes? Wie läuft das genau ab?
Nun, Palloubet hat auf allen Reitplätzen der Welt top Leistungen erbracht. Das haben viele natürlich zur Kenntnis genommen. Und so kamen dann auch laufend Angebote und Anfragen. Ein konkretes Angebot für 6 Mio Euro haben wir vor einem Jahr abgelehnt. Seit Aachen und nach der EM in Dänemark hat sich eine zusätzliche Dynamik entwickelt. Nun kam dann ein Angebot, wo man einfach `Ja` sagen musste. (Siehe "News - Verkauf von Palloubet)


Hat Edwina Palloubet schon mal geritten?
Palloubet hat alle medizinischen Tests in Bern am Montag absolviert. Da wurden zum Beispiel nicht weniger als 45 Röntgenbilder gemacht. Danach hat Edwina Tops-Alexander das Pferd geritten und hat kleinere Sprünge über 1,40m absolviert. Danach ging alles sehr schnell.

Jan Tops ist eine Top-Adresse in Europa - Steve Guerdat war ja auch da in der Ausbildung. Ist das Zufall?
Nein ganz bestimmt nicht. Dies ist eine erstklassige Adresse. Ich bin sicher, dass Edwina sich an das Pferd gewöhnen wird - sie ist eine sehr gut Reiterin. Ich gehe davon aus, dass sie dafür 2-3 Monate braucht, vielleicht auch ein paar kleinere Turniere mit Palloubet bestreitet und danach mit dem Pferd sicher erfolgreich werden wird. Palloubet wird ihr dabei helfen. Er ist ein sehr pflegeleichtes und williges Pferd, der es immer sehr gut machen will.

Wie nimmt das Janika auf? Ist es nicht frustrierend zwischen den Fronten von Sponsoren und Spitzenleistungen zu stehen?
Ja klar ist das für Janika nicht einfach. Wir haben Palloubet mit 5 1/2 Jahren gekauft. Es war schon damals ein teurer Kauf, denn man sah schon da, dass Palloubet einzigartige Veranlagungen hat. Janika ist die einzige die das Pferd auf Turnieren geritten hat. Sie alleine hat das Pferd von Grund auf ausgebildet und natürlich auch eine fest Beziehung mit viel Vertrauen aufgebaut. Da ist das nicht einfach. Aber auch sie versteht, dass bei einem solchen Angebot man einfach nicht immer "Nein" sagen kann.

Was macht nun Janika?
Janika ist sehr talentiert und sie ist noch sehr jung. Wir haben einige sehr talentierte Pferde, die sie genau so konsequent und akribisch wie Palloubet aufbauen will. Da ist viel Potential für die Zukunft vorhanden. Natürlich ist da jetzt nicht einfach ein zweiter Palloubet darunter. Palloubet ist sicherlich einmalig.


Vielen Dank Hansueli für das exklusive Gespräch.

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.