weitere anzeigen
weniger anzeigen

Eine Reise quer durch Europa .....


Im Sommer 2010 reiste ich
gemeinsam mit meiner besten Freundin für meine Maturarbeit quer durch Europa. Wir machten halt in
Österreich, Deutschland, Holland und Spanien. Ziel der Reise war es Pferde vor
unterschiedlichsten Kulissen zu fotografieren.
In dieser Fotoserie möchte ich euch einen kleinen Einblick in diese
Arbeit geben.

Österreich

Über Nacht fuhren wir mit dem Zug von Zürich nach Graz um dort am
nächsten Morgen das Lusitano Gestüt Quinta do Sol zu besuchen. Als
wir auf dem Hof ankamen war ein Zirkuslektionenkurs in vollem Gange. Meine
Kollegin und ich setzen uns neben den Arbeitsplatz und ich begann die Pferde
beim erlernen von Kunststücken zu beobachten und zu fotografieren. Nach ungefähr einer Stunde
machten wir uns mit den beiden Besitzerinnen und drei wunderschön geputzten
Pferden auf den Weg zu einem alten verlassenen Landhaus. Vor dieser wunderbaren
Kulisse fotografierte ich den Lusitano Hengst Quadrante in typisch
portugiesischer Aufmachung. Anschliessend an das Portraitshooting gingen wir
auf einen Weide auf welcher wir den Hengst zur Stute Soberana und deren Fohlen
Finesse liessen. Da diese Zusammensetzung für die Pferde sehr ungewohnt war kam
ich zu wunderschönen, sehr natürlich wirkenden Bildern. Auch der vierjährige
Wallach den wir später noch alleine auf die Weide brachten, posierte sich sehr
gut vor der Kamera und ermöglichte mir wunderbare Bilder zu machen.

 

Deutschland

Ein Andalusiergestüt in
Deutschland war der zweite Halt auf unserer zweiwöchigen Europareise. Ich
freute mich sehr auf diesen Hof, da die bekannte deutsche Pferdefotografin
Christiane Slawik auch schon für ein Pferdeshooting auf dem Gestüt war. Als wir
eintrafen wurde uns mitgeteilt, dass die Besitzerin des Gestütes krank ist und
uns somit nicht durch das Shooting begleiten kann. Wir durften uns daher
einfach frei auf dem Hof bewegen und die weidenden Pferde fotografieren.
Aufgrund der Hitze waren nur wenige Tiere draussen und die wunderschönen P.R.E
Pferde mit ihren langen Mähnen standen in der Box.

Holland

Ich freute mich schon im Voraus sehr auf Holland und die
Friesen. Grund dafür ist, dass ich mir als kleines Mädchen immer ein solches Pferd
gewünscht habe. Ihre lange Mähne und das edle Erscheinungsbild haben mich schon
vor vielen Jahren fasziniert. Auf dem Hof angekommen wurden wir sehr freundlichen
empfangen. Uns wurde das Gestüt näher vorgestellt und eine kurze DVD mit
Informationen gezeigt. Anschliessend machten wir uns auf den Weg zu den
Pferden. Eine Angestellte des Gestütes macht bereits einen bildhübschen Hengst
für das Shooting fertig. Zuerst machte ich ein paar Porträtaufnahmen. Danach
wurde der Hengst auf den Paddock gelassen, wo er seine harmonische Bewegung
präsentieren konnte. Zum Schluss wurden noch ein Wallach und eine Stute mit
Fohlen auf die Weide gelassen.

Auf dem zweiten Hof in Holland erwarteten uns grosse
Friesenherden. Die Tiere wurden fürs Shooting nicht geputzt. Aufgrund der
grossen Weiden und Herden und der nicht geputzten Pferde wirkten die Fotos sehr
speziell. Beim Betrachten könnte man sich vorstelle, die Bilder währen in der
Wildnis aufgenommen worden.

Spanien

Spät am Abend kamen wir nach einer langen Reise in
Fuengirola an. Am Bahnhof wurden wir der Besitzerin des Gestütes Rancho la Paz
abgeholt. Auf dem Hof zeigt sie uns ein wenig die Umgebung, auf jeden Fall so
viel man im Dunkeln noch sehen konnte. Ebenfalls stellte sie uns ihre
Mitarbeiter und die Feriengäste vor. Anschliessend legten wir uns schlafen,
denn ich wollte um sechs Uhr morgens wieder aufstehen, um die Pferde beim
Sonnenaufgang fotografieren zu können. Um ca. neun Uhr führte die Besitzerin
uns dann durch die Corale. Die wunderbare Kulisse vor meinen Augen versetzte
mich ins Träumen. Nachdem ich die Pferde in den Corals fotografiert hatte,
führte mir die Eigentümerin der Ferienranch einer ihrer Hengste in einen
nahegelegenen Paddock. Er bewegte sich dort voller Freude und ermöglichte mir
dadurch wunderbare Aufnahmen.

Was gilt es bei
der Planung einer solchen Reise zu beachten?

·
schaut euch im Internet nach geeigneten Gestüten
um

·
kontaktiert die Leute telefonisch oder per Mail

·
informiert euch darüber, wie der Hof erreichbar
ist

·
macht einen genauen Termin aus, damit man auch
Zeit für euch hat

·
seit nicht enttäuscht, wenn ein Ort nicht so ist,
wie ihr in euch vorgestellt habt - das Erlebnis zählt

 

Mehr Bilder unter: http://nadinespferdefotografie.jimdo.com/

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2021 by reitsport.ch AG