Dressurprüfungen Schönenberg ZH

„Waaas, Sprünge auf einem Dressurabreitplatz?!“ Da musstet ihr sicherlich den Titel nochmals genauer studieren… Aber genau so war es: am letzten Wochenende fanden die zweiten Dressurprüfungen vom Reitverein Schönenberg im Reitstall Korrodi statt.

Das Highlight war meiner Meinung nach ganz klar die Spezialprüfung „Caprillitest“ am Samstagabend, bei welcher Taktstangen und kleinere Sprünge ins Dressurprogramm eingebaut worden sind. Besonders amüsant war es dabei die Springpferde von unserem Stall zu beobachten, wie sie über diese klitzekleinen Sprünge stolperten und sich dabei fast kriminell überschlugen, wenn man bedenkt, dass sie ein paar Tage zuvor im Training einen 1.30m Parcours souverän absolvierten. Da merkte man, dass viele von ihnen verwirrt waren und es nicht allzu ernst genommen haben… =)
Auch sahen viele nicht ein, weshalb man im Parcours in den Trab parieren sollte, wenn man doch einfach weiter sausen konnte…
Schön war es mitanzusehen, dass bei dieser Prüfung sogar die jüngsten Teilnehmer mithalten konnten. Wie Profis meisterten sie das Programm und auf dem Abreitplatz waren sie sowieso der absolute Hingucker. *süss*

Als vorbildliche Helferchefin teilte ich mich brav am Samstagvormittag in der Festwirtschaft ein. „Da dort sicherlich mehr los ist, als sonst irgendwo“, dachte ich mir. Denn seien wir mal ehrlich, zum Helfen gibt es wohl fast nichts Eintönigeres als eine Dressurprüfung. ;-) ABER falsch gedacht!! Anscheinend stärken sich Dressurreiter nicht noch vor einer Prüfung oder wärmen sich nach der Prüfung mit einem Kaffee auf. NEIN, es war wirklich NICHTS los.
Ja nu, dies belehrte uns eines Besseren und im nächsten Jahr werden wir dort wenigstens ein paar Helfer einsparen können. Ich werde MICH jedenfalls das nächste Mal erst zur Mittagsschicht einteilen ;-)

Dies wirkte sich aber auch positiv aus, denn so hatte ich drei Stunden Zeit, die Profis in der GA 07/40 Prüfung zu betrachten. Anschliessend zeigten die angehenden Dressurtalente ausserdem noch ihr Können im GA 09/40-Durchgang.

Am Sonntag fanden dann noch die GA 01/40 und GA 03/40 Prüfungen statt. An welchen unsere Textschmiedin und gute Fee Veronika Studer-Bärlocher mit dem noch jungen Cumbachero von Hof CH teilnahm.

Wettertechnisch war für alle etwas dabei: von Sturm, kurzem Regenschauer in der Nacht und zum Glück auch genügend Sonnenschein.
Sogar unsere Enten, welche von den externen Dressurpferden immer genau beäugt werden, verhielten sich ruhig.
Nur der 18-Jährige Toys CH mischte einmal kurz den Abreitplatz auf, als er über den Springplatz (welcher sich direkt neben dem Abreitplatz befindet) im Jagdgalopp auf eine Weide rannte. =)

Alles in allem lief unsere erste Veranstaltung von diesm Jahr also plangemäss erfolgreich ab. Sodass ich fast schon bedauerte, nicht selber daran teilgenommen zu haben. Aber eben nur FAST =)

Zusammengefasst noch die Gewinner der Prüfungen im Überblick:
GA 07/40: Joe Rust mit Catch Me III
GA 09/40: Caroline Ulrich mit De Lauries
Caprilitest: Alois Gabriel mit Kerry Head
GA 01/40: Vera Bänziger mit Take Off
GA 03/40: Selina van den Broek mit Seattle II
Herzliche Gratulation! Alle weiteren Details der Ranglisten findet ihr unter diesem Link.

Auch den zahlreichen Helfern möchte ich an dieser Stelle nochmals danken, denn ohne ihren Einsatz könnten solch tolle Veranstaltungen nie stattfinden. Vielen Dank!!

Die professionellen Bilder findet ihr auf der Homepage von unserer Super-Fotografin Katja Stuppia.

Als nächstes findet dann im Mai der Patrouillenritt statt, von welchem ich euch natürlich auch ausführlich berichten werde.

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.