Die Blogger stellen sich vor!

Seit Anfang Jahr ist das Onlinemagazin von Reitsport.ch aufgeschaltet. Jeden Tag sind wir Bolgger bemüht, aktuelle Themen einzufangen, in die Tasten zu hauen und für euch online zu stellen. Wir recherchieren, machen Interviews, schreiben Gedanken nieder, lassen die Fantasie walten und wollen euch natürlich auch an unseren Erfahrungen und dem Knowhow teilhaben lassen. Wir suchen jeden Tag nach neuen Themen und spannenden Storys die euch interessieren könnten.

Wir Blogger oder Schreiberlinge, machen dies alle im Nebenamt. Wir kommen aus verschiedenen Regionen und Berufen, sind unterschiedlichen Alters und Erfahrungen mit den Pferden.
Dies bringt viele verschiedene Schreibstiele zu Tage und daher auch viel Abwechslung in die Berichterstattung.

Meine Motivation zu schreiben ist, dass ich euch an meinen Erfahrungen und Denkweisen im Zusammenhang mit den Pferden, teilhaben lassen möchte. Durch meine Ausbildung als Bereiterin und Polizistin, kann ich zwei spannende Sichtweisen mit einbringen. Einerseits aus der Berufsreiter und andererseits aus der rechtlichen Sicht. Hauptberuflich bin ich als Polizistin im Dienst. Meine Leidenschaft, lebe ich jedoch als selbständige Bereiterin weiterhin als Nebenberuf aus. Meine Passion liegt in der Aus- und Weiterbildung von Jung- und Problempferden. Ich liebe es auch meine Reitschüler auf ihrem Weg mit den Pferden zu begleiten und zu sehen wie sie Fortschritte machen und zu einem Team zusammenwachsen.

Durch die Ausbildung zur Polizistin, habe ich auch einen Einblick in die Psychologie erhalten. Dies kommt mir in meinem Beruf als Trainerin sehr zu Gute. Ich bin der Meinung, dass das Pferd der Spiegel des inneren Ich des Reiters ist. Die meisten Probleme und Blockaden beim Reiten, löse ich über die Problemreflektion des Reiters. Wer bei mir in den Unterricht kommt, muss bereit sein, sich früher oder später mit sich selber auseinander zu setzen. Weiter möchte ich ihnen das Lebewesen Pferd als Ganzes näher bringen. Verstehen wie und warum Pferde funktionieren, reagieren und agieren. Das Pferd, Pferd sein lassen. Denn nur gesunde, glückliche und ausgeglichene Pferde sind auch leistungsbereite Pferde.

Selber bin ich als ersten internationalen Turnieren teilnehmen. Weitere internationale Starts sind in Planung. Ich Reite jedoch auch Dressurprüfungen, hauptsächlich Promotion.

Meine berufliche Laufbahn mit den Pferden habe ich im RSZ Baholz in Dielsdorf bei der Familie Steinmann begonnen. Dies mit der 3 jährigen Lehre als Bereiterin. Nach dem erfolgreichen Berufsabschluss, verliess ich die Schweiz für 4 Monate. Es zog mich nach Irland zu Andrea Etter ins Belmont House Stud. Zurück in der Schweiz landete ich in Lausen im RSZ Galms bei Hansueli Sprunger. Nach 2.5 Jahren verbrachte ich noch eine kurze Zeit bei der Familie Wüthrich in Zunzgen und bildete dort die jungen Pferde aus, bevor ich die Polizeischule an der IPH Hitzkirch startete. Seither bin ich mit viel Herzblut als selbständige Bereiterin tätig. Wenn ihr noch mehr Infos zu mir, meinen Pferden und meiner Arbeit wissen wollt, dürft ihr gerne auf meiner Homepage www.simonelenz.ch vorbeischauen.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick über mich geben, damit ihr auch ein Gesicht dazu bekommt, wer für euch als Blogger tätig ist. Ich freue mich noch viel für euch zu schreiben und bin auch immer wieder froh über viele Ideen und Inputs zu meinen Berichten.

Mit lieben Grüssen eure Simone

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.