Zeit für Geschenke - jetzt risikolos einkaufen und vom VERLÄNGERTEN RÜCKGABERECHT bis 08.01.2021 profitieren
cross
weitere anzeigen
weniger anzeigen

Die Ankaufsuntersuchung

Was Du beim Pferdekauf wissen solltest.

Umgangssprachlich wird auch vom TÜV gesprochen, die Ankaufsuntersuchung ist beim Pferdekauf unumgänglich. Sie ist zwar nicht Pflicht, jeder Pferdebesitzer sollte jedoch diese Kosten auf keinem Fall scheuen. Ob der TÜV OK war oder nicht, entscheidet darüber ob das Pferd gekauft wird oder nicht. Was bei einer Ankaufsuntersuchung genau angeschaut wird, möchte ich im heutigen Blogg aufzeigen.

Wichtig ist, ein gesundes Pferd zu kaufen ist deine Entscheidung und Verantwortung! Du bist dafür verantwortlich, dass das Pferd gut durchgecheckt wird und unter dem Sattel das zeigt, was du dir wünschst. Denke also beim Probereiten daran, selbstkritisch zu sein! Sieht das Pferd gesund aus? Ist die Stimmung im Sattel gut? Dann kannst du einen Schritt weiter gehen.

Berühmte Sportler aus der Pferdesportszene betonen ganz klar, kein Pferdekauf ohne Ankaufsuntersuchung. Grundsätzlich wird eine klinische Untersuchung gefolgt von Röntgenaufnahmen eine gute Sache.

Unsere Tierärzte sind den Richtlinien der Schweizerischen Vereinigung für Pferdemedizin (SVPM) verpflichtet.

Der klinische Teil besteht darin das Pferd im Schritt und im Trab auf hartem und weichem Bode zu zeigen. Dazu kommt die Biege und Brett Probe. Bei der Beugeprobe werden werden alle vier Beine auf Lahmheit getestet. Das Bein wird mit einer Biegung zum Schmerz provoziert wenn das Pferd nicht gesund ist, wird es nach der Beugeprobe im Trag lahm sein. Dieser Test ist zwar weitverbreitet und wird immer gemacht, ist aber auch kein hundertprozentiger Beweis.  Bei der Brettprobe werden nur die Vordergliedmassen getestet. Sie ist weitaus nicht so bekannt. Hier wird das Pferd auf ein  Brett gestellt und das Überstrecken des Zehengelenks provoziert. Wenn das Pferd zum Beispiel an Strahlbein leidet, wird das hier schmerzhaft vom Brett zurück weichen. Danach wird das Pferd abgetastet und die Beweglichkeit wird gezeigt. Ohren, Maul, Augen und Geschlechtsteile werden ebenfalls kontrolliert. Am Schluss wird das Herz abgehört und die Lunge ebenfalls.

Wenn diese Tests gemacht sind, ist der normale Untersuch vorbei. Viele Pferdebesitzer bestehen aber darauf, die Beine zu röntgen. Hier wird der Fokus auf Strahlbein, Sprung und Fesselgelenk gesetzt. Wenn es gewünscht wird kann auch noch das Knie und der Rücken kontrolliert werden.

Natürlich kostet das alles Geld! Eine klassische klinische Untersuchung kostet um die CHF 400.- ohne Anfahrtsweg. Wenn dann noch Röntgenbilder gemacht werden, kann es sich auch schnell um CHF 800.- handeln. Ein Blutbild wird ebenfalls immer öfters gewünscht. Pferde Besitzer können die Tiere ohne weiteres durch eine passende Substanz gesünder machen als sie eigentlich sind.

Spezialisten empfehlen den gesunden Menschenverstand als Indiz. Für was wird das Pferd gebraucht und was kostet es? Röntgen und eine klinische Untersuchung ist aber sicher immer eine gute Sache.

 

Und was passiert, wenn das Pferd nach einer Woche lahm ist?

Grundsätzlich gilt in der Schweiz 9 Tage Garantie bei Pferdehandel. Dies gilt nur für Gewährsmängel! Unter Gewährsmängel versteht man die Krankheiten Dummkoller, Augenentzündungen, Rotz, Kehlkopfpfeifen, Koppen und Dämpfigket. Die meisten Händler weiten dies aber aus auf versteckte Mängel. Das sind Mängel, die der Züchter oder Händler nicht sehen konnte. Hier handelt es sich zum Beispiel um Dermatitis. Achtung! Der Händler ist nicht dazu verpflichtet, auf offensichtliche Mängel aufmerksam zu  machen, dass musst du selber merken. Eine Option ist es, das Pferd auf Probe zu nehmen und nach 9 Tagen wird das Eigentum übertragen. Hier gilt aber, sobald das Pferd bei dir im Stall ist, haftest du.

Fazit:

Beim Kauf vom Pferd ist es ein wenig wie beim Kauf von einem Occasion Auto. Wir können uns an einige Richtlinien halten, es braucht aber auch eine Portion Glück. Das Erbmaterial der Pferde kann wie beim Menschen nicht beeinflusst werden und Krankheiten können im Alter auftreten oder eben auch nicht!

 

Ich wünsche jedem, der ein Pferd kauft, eine Portion Glück und eine wunderschöne Pferdkaufzeit!

 

Xenia

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG