Drei junge Pferde und ihr Weg zum Springpferd – Ein Tagebuch

Im zweiten Teil des Tagebuchs (Teil 1) von Donna, Mio und Vinci möchte ich euch über ihre ersten Springversuche und ihre erfreulichen Fortschritte berichten.

Donna
Die fünfjährige Donna wurde schon leicht eingesprungen, bevor sie in meinen Beritt kam. Da sie aber in meinen Augen mit vier Jahren noch zu unreif und zu sehr im Wachstum war, habe ich erst dieses Frühjahr wieder angefangen mit ihr zu springen. Da ihre Abstammung ausschliesslich Dressurblut führt wollte ich ihr einfach etwas Abwechslung gönnen. Doch sie zeigt so viel Spass am Springen, dass ich mit Absprache mit dem Besitzer beschlossen habe, sie auf ihre ersten CS vorzubereiten. Bereits am 2. August in Holziken wird es soweit sein, deshalb und weil ich sie sonst immer alleine, d.h. ohne Hilfsperson am Boden reite haben wir nun zwei Trainings absolviert. Eines davon letzte Woche bei reitsport.ch Botschafterin Nadine Steffen. Ihr gefielen Motivation und Springstil der Stute sehr gut, jedoch ist auch klar, dass es Donna durch ihre Grösse noch schwer fällt ihre Kräfte richtig einzuteilen. Ich bin sehr gespannt wie sie sich in Holziken präsentieren wird.

Mio
Der kleine Mio war bei seinen ersten Springversuchen noch etwas zurückhaltend und brauchte viel Unterstützung, jedoch hat in den letzten Wochen den “fünften Gang” gefunden und beginnt mit wachsender Begeisterung zu verstehen, wie er seine Beine am Sprung sortieren muss. Bereits hat er kleine Parcours auf seinem Heimplatz absolviert, er ist motiviert und stellt sich dabei immer geschickter an. Nächste Ziele für ihn sind erste Trainings auf fremden Plätzen und das Kennenlernen von speziellen Sprüngen wie bunte Unterbauten und Bidets. Ein Turnier ist noch nicht geplant.

Vinci
Der vierjährige Vinci ist durch seine Abstammung prädestiniert, ein Springpferd zu werden und zeigte das auch recht schnell. Schon nach wenigen, spielerischen Springversuchen konnte er uns sein Talent zeigen. Vinci kennt bereits verschiedene Plätze und Sprünge. Er ist sehr unerschrocken und hat bisher jedes Hindernis ohne grosses Zögern absolviert. Auch seine ersten Parcours konnten wir in einem guten Fluss durchgaloppieren. Darum werde ich ihn nach einem Training bei Nadine nächste Woche am 9. August in Hildisrieden das erste Mal an einem kleinen CS reiten.

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.