weitere anzeigen
weniger anzeigen

Das Leben als Turnierfotografin

reitsport.ch hat exklusiv für euch die Turnierfotografin Katja Stuppia, die unter anderem offizielle Fotografin des CSIO St.Gallen ist, interviewt. Hier erfahrt ihr wie sie dazu kam Fotografin zu werden, welche Rolle ihrer Familie dabei spielt und was ein gutes Reitsportbild ausmacht.

Viel Spass beim lesen!

  

Katia, Du bist offizielle Fotografin des CSIO St. Gallen und zahlreichen anderen Reitsport Events - wie kamst du dazu Reitsport Fotografin zu werden?

Pferde gehören seit jeher zu meinem Leben. Ich bin früher selbst Turnier geritten. Während meiner Ausbildung zur Lehrerin arbeitete ich als freie Mitarbeiterin für die Lokalzeitung und machte Berichterstattungen und Fotos der Turniere in der Region. So bin ich reingerutscht. Die Reiter hatten Freude an den Fotos und so hat sich das vor 20 Jahren langsam entwickelt. Entwickelt hat sich auch unser eigenes Geschäft. Inzwischen sind wir ein Familienunternehmen, bei dem alle – mein Mann, ich und unsere beiden Töchter – an der Front und im Hintergrund mitarbeiten. Anders wäre es gar nicht mehr zu stemmen.

Bild @Katja Stuppia

Was macht für Dich das Fotografieren aus? Was fasziniert Dich besonders an der Pferde- und insbesondere an der Turnier Fotografie.

Ich bin immer auf der Suche nach dem perfekten Moment, der Magie zwischen Mensch und Pferd. Diesen Anspruch habe ich bei jedem Bild, ich versuche immer, das Schöne zu zeigen. Dazu gehören aber nicht nur die Verbindung zwischen Mensch und Pferd, sondern auch technisch einwandfreie Bilder. Selbstverständlich, dass jedes Bild, bevor es auf den Webshop geladen wird, bearbeitet wird. Der Aufwand ist immens, gehört für uns aber dazu.

 

Als Fotografin bist Du bei diesen heiss begehrten Events immer an vorderster Reihe mit dabei und bekommen sicher sehr viel mehr mit als viele andere. Was war der tollste Moment den Sie (auf Foto festhalten konnten) bei einer solchen Gelegenheit erlebt haben?

Tollste Momente gibt es viele. Für mich eigentlich immer dann, wenn viele Emotionen im Spiel sind. Wenn jemand seiner Freude über die gezeigte Leistung Ausdruck verleiht – egal ob dies nun bei einem Tag der Jugend oder am CSIO St. Gallen ist. Wenn jemand zeigt, wie stolz er auf sein Pferd ist, geht mir das persönlich auch nah und es ist oft so, dass ich dann selbst Tränen in den Augen habe.

 

Bild @Katja Stuppia

 

Was macht für Dich ein gutes Bild von einem Reiter/Pferd aus?

Wie bereits erwähnt steht bei mir immer die Verbindung zwischen Pferd und Reiter im Mittelpunkt. Hinzu kommen aber auch ein schöner Hintergrund und gute Lichtverhältnisse. Dies alles gehört für mich zu einem guten Bild. Bei einem Shooting kann ich mir Hintergrund und Licht aussuchen, bei einem Turnier muss ich natürlich nehmen, was vorhanden ist. Genau dies ist aber ebenfalls eine Herausforderung, die ich immer gerne annehme. Bei einem grossen Turnier wie dem CSIO spielen andere Faktoren auch eine grosse Rolle. Der Veranstalter wünscht, neben guten Sportbildern, dass auch die Sponsoren ideal ins Licht gerückt werden. Konkret heisst dies, dass ich darauf schauen muss, dass beispielsweise eine Sponsorenbande im Hintergrund sichtbar ist, Sponsorensprünge beim Fotografieren berücksichtigt werden – und dies alles wenn möglich mit dem Sieger der Prüfung zusammen.


Wenn jetzt einer unserer Leser ein gutes Bild von sich und seinem Pferd haben möchte - was würdest Du ihm empfehlen? (Sowohl die  Möglichkeit Fotoshootings zu buchen als auch einfache Praxis Tipps)

Neben dem Turniersport bin ich sehr oft auf privaten Shootings anzutreffen. Das heisst, Pferdebesitzer buchen mich, um Bilder von ihnen und ihrem Pferd zu machen. Lustigerweise hat sich das Shooting in den vergangenen Jahren ziemlich verändert. Stand früher das Pferd im Mittelpunkt und kam der Reiter vielleicht zum Schluss noch etwas verschämt für ein paar Bilder dazu, stehen heute Pferd und Mensch gemeinsam im Vordergrund. Dazu haben bestimmt auch die Social-Media-Kanäle beigetragen. Die Menschen sind es sicher gewohnt, vor der Kamera zu stehen. Das erleichtert meine Arbeit ungemein und inzwischen muss ich schauen, dass ich nicht vergesse, hie und da das Pferd auch mal noch alleine abzulichten.


Wirst Du auch beim CSIO St.Gallen 2019 dabei sein?


Ja, mein Mann und ich werden auch 2019 – übrigens zum zehnten Mal – als Turnierfotografen in St. Gallen arbeiten. Dieses Jahr ist insofern etwas speziell, weil der CSIO mit Auffahrt zusammenfällt und damit mit dem grossen nationalen Turnier in Wädenswil, das mit der Auffahrt wandert. Wädenswil ist eines unserer wichtigsten nationalen Turniere, weshalb wir ausnahmsweise auf zwei Turnieren gleichzeitig sind. Unsere Tochter Anna in Wädenswil, wir in St. Gallen. Es wird eine Herausforderung, die wir aber gerne annehmen.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2021 by reitsport.ch AG