weitere anzeigen
weniger anzeigen

Das Gebiss

 

Obwohl ich kein eigenes Pferd habe, befasse ich mich in letzter Zeit öfter mit Themen, die man sich vor allem als Pferde Besitzer bespricht. Gerade jetzt wo ich zwei junge und rohe Pferde reite, bin ich mir immer bewusster, was die Ausrüstung ausmacht und ändern kann. Ich habe mir also zum Ziel gesetzt, nichts dem Zufall zu überlassen und befasse mich nun seit einiger Zeit mit Gebissen.

Ich habe mich mit den bekanntesten Gebissen auseinander gesetzt und recherchiert, welche Trense wie eingesetzt wird.

Vorab:

Im Pferdemaul spielen vier Faktoren mit, Zähne, Zunge und Gaumen wie wir sie haben und die Lade. Dies ist der zahnfreie Raum zwischen Schneide / Hakenzähne und Backenzähne. Dies ist dann der Zwischenraum, wo die Trense liegt. Wenn die Trense nicht richtig liegt oder die Zügel unangemessen gebraucht werden kann es in dieser Lade zu Entzündungen kommen. Ein sogenannter Ladendruck ist eine Muskelschleimhautentzündung welche durch das Gebiss ausgelöst werden kann. Eine solche Entzündung erkennst du durch blutige Geschwüre, eitrige Wunden und Knochenaufreibungen mi Maul.

 

Die Stange:

 

Beris Gebisse

Olivenkopfgebiss medium

CHF 109.90Zum Produkt

Grob gesagt wirkt die Stange auf die Zunge und Laden. Wenn der Zügel nur einseitig belastet wird drückt die Stange automatisch auf dieser Seite auf die Zunge und die Lade. Wenn du also dein Pferd oft biegen musst, wäre eine Stange nicht optimal geeignet.

 

Die einfach gebrochene Trense:

 

Lorenzini

Wassertrense Titanum - 16mm

CHF 249.90Zum Produkt

Die einfach gebrochene Trense wirkt auf die Zunge und die Laden . Im Gegenteil zur Stange ist hier eine Hilfestellung genauer zu machen da die Trense von beiden Seiten aus einzeln bewegt werden kann. Es gab lange das Gerücht, dass die einfach gebrochene Trense einen Nussknacker Effekt hervorruft, dies wurde in der Zwischenzeit von verschiedenen Studien wiederlegt. Der Nussknacker wäre dann, wenn man an beiden Zügel zieht und die Trense in der Mitte „zusammenknackt“ und dann den Gaumen eventuell berühren würde.

Die doppelt gebrochene Trense:

 

Stübben

Wassertrense Easy Control doppelt gebrochen

CHF 78.90Zum Produkt

Auch das doppelt gebrochene Gebiss wirkt auf die Lade und die Zunge, es wird aber nicht vom Nussknacker gesprochen. Man darf aber auch diese Trense nicht unterschätzen. Wenn die doppelt gebrochene mal Druck ausübt kann auf keine Seite ausgewichen werden, der Druck auf die Lade und die Zunge ist dann ziemlich stark. Vor allem wenn an beiden Zügeln gezogen wird! Im Gegensatz kann hier bei allen anderen Trensen durch die nicht so große Flexibilität auch nicht so viel Schaden angerichtet werden.

Dadurch, dass sich das Gebiss bei beidseitigem Zügelzug nicht aufstellt drückt es zwar nicht an den Gaumen, wirkt dafür aber sehr stark auf die Zunge und die Laden und kann diese einquetschen. Dein Pferd kann dem ganzen auch nicht entgehen wenn es das Gebiss an den Gaumen drückt.

 Als Extra für Reiter mit unruhiger Hand gibt es noch die Olivenkopfvariante von allen Trensen. Bei dieser Art ist dann das Mittelstück am Ring festgemacht.  

Wir dürfen also nie vergessen, dass wir unsere Pferde egal mit welchem Gebiss verletzten können.

Und wie finde ich die passende Gebissgrösse?

Ein Gebiss sollte bei Warmblütern mindestens 14Milimeter und bei Ponys sicher 10 Millimeter dick sein! Man sollte das aber nachmessen, ein zu dickes Gebiss sorgt für Platzmangel im Pferdmaul. Die Länge der Trense sollte im Maul so sein, dass auf beiden Seiten ein halber Zentimeter von der Trense zu sehen ist. Eine zu kleine also schmale Trense klemmt dem Pferd die Maulwinkel ein und ein zu großes Gebiss rutscht unnötig im Pferdmaul hin und her. Das verursacht überflüssige Unruhe. 

 

Persönliches Fazit:

Wie bei vielen Themen sind die Meinungen auch hier getrennt. Ich werde bei meinen Pflegis mal schauen, ob die Trensen passen und vielleicht auch einmal ein anderes Gebiss ausprobieren. Am schönsten finden ich es immer, ganz ohne Gebiss zu reiten. Wer weiss, vielleicht kann ich das auch mit den jungen Pferden irgendwann einmal.

 

Herzlich, Xenia mit den Isis

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG