Concoursvorbereitung Teil 4

Bei der Vorbereitung sind, wir ja eigentlich schon vorbei. Nun geht es an das Parcoursreiten am Concours.

Wie gehe ich an einen Parcours heran, was habe ich für einen Plan oder mache ich mir sogar taktische Überlegungen?

Meiner Meinung nach, muss als erste die Einstellung zum Sport stimmen. Ich gehe in erster Line zur Freude mit meinem Pferd an einen Concours (in der Kategorie in der ich starte). Wenn ich noch Klassiert bin oder einen Sieg heraus reiten kann, ist dies umso schöner, aber in erster Linie nicht mein Ziel.

Mir ist es wichtiger, dass es meinen Pferden auch sonst gut geht und der Umgang, die Haltung und das Training stimmt. Denn wen dies Stimmt, stellt sich der Erfolg im Sport fast von alleine ein. Um diese Einstellung zu haben, musste ich hart an mir Arbeiten. Ich setzte mich immer selber sehr unter Druck und dies ging meistens in die Hose. Klar ist es nicht immer fair, wenn man sieht wie einige Reiter mit ihren Pferden umgehen, über die Parcours rasen und auch noch vorne mit dabei sind. Da fällt es manchmal schwer eine faire Einstellung zum Pferd und dem Sport zu haben. Daher finde ich es schade, dass es bei uns in der Schweiz, nicht mehr Stielspringen oder Springen mit Idealzeit gibt.

Schlussendlich, muss dies jeder für sich selber wissen und mit sich abmachen.

Zurück zum Parcoursreiten. Beim ablaufen des Parcours, habe ich mir einen Plan zurechtgelegt, wie ich den Parcours schlussendlich auch reiten will. Dies immer in Anbetracht, welches Pferd ich dabei habe. Mit einem jungen, unerfahrenen Pferd, kann ich den Parcours nicht gleich angehen, wie mit einem alten, routinierten Pferd.

Beim reiten eines Parcours ist es wichtig, dass ich an diese Aufgabe mit viel Ruhe und Übersicht herangehe. Denn mir muss als Reiter immer bewusst sein, dass unsere Pferde nicht wissen wo es durch geht und was wir von ihnen wollen. Daher müssen wir ganz klar in der Kommunikation mit ihnen sein.

Weiter muss ich während dem Parcours, schnell agieren und reagieren können. Wenn ich einen Fehler habe, muss ich sicher nicht weiter auf Angriff reiten ausser ich weiss es gibt nicht viele Nuller. Dann muss ich taktisch denken und versuchen auf einen schnellen Vierer zu reiten. Damit ich dies weiss, muss ich meine Konkurrenten aufmerksam beobachten und dies im Hinterkopf haben. Je nach Verlauf des Parcours, muss ich die Linienwahl oder Distanzen anpassen. Dies alles ist auch eine Routineangelegenheit.

Viele Reiter die ihre ersten Parcours bestreiten, sind noch so mit sich und ihrem Pferd beschäftig, dazu die Nervosität. Da ist dies noch etwas viel verlangt. Hier ist es wichtig, dass unerfahrene Reiter Unterstützung und Sicherheit von ihrem Trainer erhalten.

Dies ist auch für mich als Bereiterin wichtig, dass ich mir diese Unterstützung und Sicherheit im Training holen kann. Gerade, wenn ich den Schritt in eine Höhere Kategorie mache, spreche ich mich mit meinen Trainern ab. Vielleicht kann sogar jemand von ihnen mit dabei sein.

Ihr habt nun eure Parcours gemeistert. Was kommt danach?

Nach dem Concours ist immer auch vor dem Concours. Mir ist es wichtig, dass meine Pferde nicht ewig im Anhänger warten müssen, gerade jetzt im Sommer, wenn es so warm ist. Ein Essen oder sicher noch etwas zu trinken, liegt immer noch drin. Dies aber nicht Stundenlang. Ich habe das grosse Glück, dass mir meine Berittpferde meistens an den Concours gebracht werden. Daher werden sie auch durch die Besitzer nach dem Start wieder zurück gefahren.

Nach dem Concours macht es Sinn alles gleich wieder zu putzen und für den nächsten Concours parat zu stellen. Den Pferden würde ich am Folgetag einen Ausreittag geben. Aber nicht einfach in den nächsten Tagen gar nichts mehr machen. Leichtes Training ist immer besser wie einfach wegstellen. Je nachdem habt ihr auch die Möglichkeit die Pferde ins Karussell und auf eine Weide zu stellen. Während der Saison geht es ja meistens Nahtlos weiter mit dem Training für den nächsten Concours.

Ich wünsche euch viell Spass und somit auch Erfolg am nächsten Concours.

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.