weitere anzeigen
weniger anzeigen

Bryan und Ken Balsiger neu im Botschafter Team von reitsport.ch

Wie bist du zum Reiten gekommen?

Ken: Meine Eltern haben unsere Reithalle in meinem Geburtsjahr gebaut. So hat es angefangen!


Bryan: Ich wollte meinen Bruder und meine Eltern nachahmen.


Was sind deine grössten Erfolge?

Ken: Im Alter von 13 Jahren nahm ich an meinen ersten Children-Europameisterschaften in Istanbul mit «Cuba Libre» teil. Im Jahr 2011 habe ich an der Schweizer Meisterschaft die Bronzemedaille mit «Petit Loup CH gewonnen. Unter anderem habe habe auch den Grand-Prix Junior in CSI Neuendorf mit « Chikito » gewonnen. Mit Vadrouille du Houssoit habe ich den Grand-Prix von Il Torrione (ITA) im Jahr 2016 gewonnen.
Mit «Heros du Roumaillard CH», ein Schweizer-Hengst, den ich selbst ausgebildet habe, wurde ich an der Weltmeisterschaft für junge Pferde im Jahr 2018 in Lanaken Siebter. Letztes Jahr wurde ich mit ihm am CHI Genf 3. in dem U25 Grand-Prix. Dieses Jahr haben wir den 14. Rang für unsere erste Teilnahme an der SM Elite in Humlikon erreicht.


Bryan: Im Alter von 12 Jahren habe ich meine erste Children-Europameisterschaft in Moorsele (BEL) bestritten. Seitdem habe ich sehr viele schöne Erfolge feiern können: Mannschaftbronzemedaille mit Nohjy an der EM-Junge Reiter im 2016 in Millstreet (IRL). Im Jahr 2017 wurde ich Europameister bei den Jungen Reitern in Samourin (SVK) mit Clouzot de Lassus. Mit ihm wurde ich im Jahr 2019 Schweizermeister bei der Elite und wir haben unseren ersten Weltcup Grand-Prix in Oslo (DEN) zusammen gewinnen können. Damit wäre ich auch für den Weltcup in Las Vegas qualifiziert gewesen. Mit AK’S Courage habe ich in diesem Jahr den Schweizermeister-Titel im Humlikon zurückgeholt.

Das Podest der SM Elite 2020 (Bild von Angelika Nido)

Was macht der Springsport für dich einzigartig?

Ken: Die Beziehung, die wir mit dem Pferd haben. Ein intensiver Sport, der viele Emotionen weckt.


Bryan: Das Springen ist eine Kunst, die ich gerne mit meinen Pferden teile. Ich spüre gerne diese Kraft und diesen Schwung, wenn ich mit einem Pferd springe.


Was waren bisher Deine grössten Herausforderungen und wie bist Du damit umgegangen?

Ken: Ich sollte anspruchsvoller und wählerischer mit mir selbst sein. Ich soll weniger schnell zufrieden sein mit dem, was ich getan habe...Ich arbeite daran.


Bryan: Ich möchte noch mehr meine mentale Stärke trainieren, stärker im Kopf sein, nicht nur für der Parcour, sondern generell.

Ken mit Gamin van T Naastveldhof (Foto von Fabienne Bujard)

Wie viele Pferde hast du zurzeit unter dem Sattel?
Ken: Zurzeit habe ich 7 Pferde unter dem Sattel.


Bryan: und ich 10

 

Welches Deiner Pferde ist dein Liebling und warum?
Ken: Ich habe sehr viele Lieblingspferde, alle meine Pferde haben einen speziellen Platz in meinem Herz. Aber Heros du Roumaillard hat mir ermöglicht, meine grössten Erfolge bis jetzt feiern zu können.

Bryan: « Clouzot de Lassus», Ich habe eine ganz besondere Beziehung zu ihm, wir haben so viele unvergessliche Momente zusammen erlebt und ich hoffe, dass wir auch noch viele solche schöne Momente erleben dürfen.

reitsport.ch ist für Dich?
Ken: Verfügbarkeit, Produktauswahl, schneller und effizienter Service


Bryan: Eine Zusammenarbeit, die es uns erlaubt, so gut wie möglich ausgerüstet zu sein. Ich bin stolz darauf, reitsport.ch auf die höchste Ebene zu bringen.


Was sind deine 5 Lieblingsprodukte bei reitsport.ch?
Ken: Bananen- und Honigchips, ausgezeichnet für Pferde und Reiter :D , Reitstiefel Ariat, Reithose, sehr grosse Auswahl für Reiter (Männer). Euer Vertreter, Hans Zaugg, immer verfügbar, lächelnd und sympathisch auf jedem Turnierplatz.


Bryan: Ich mag die Banenen- und Honigchips genauso gern, Ausrüstung im Allgemeinen, Kämme für die Schermaschinen, Gamaschen, Stallausrüstung

Wie ist euer Verhältnis? Herrscht da ein grosser «Konkurrenzkampf» zwischen Brüdern?
Ken: Es ist ein gesunder und vorteilhafter Wettbewerb, der uns nach oben zieht,... Es ist auch in anderen Bereichen so...Mario Kart, Fifa


Bryan: Es motiviert uns, auch wenn wir es manchmal etwas zu weit treiben... Aber wir ergänzen uns auch sehr gut. Und ich war sehr stolz, dass mein Bruder sich auch für die EM-Elite dieses Jahr qualifiziert konnte.


Wie gehst du mit Misserfolg um?
Ken: Es macht mich härter arbeiten, um die Lücken zu füllen...


Bryan: wie das Sprichwort sagt: «Was uns nicht umbringt, macht uns stärker.»

Ken mit dem Hengst Heros du Roumaillard CH (Foto von Fabienne Bujard)

Bryan wie fühlt man sich, wenn man in so jungen Jahren bereits zum 2. Mal Schweizermeister der Elite wird? Hat oder wird sich dadurch etwas für dich verändern?

Es ist ein grosser Stolz, Schweizermeister zu sein. Ich hoffe, dass ich noch mehr Gelegenheiten dazu haben werde :D
Schweizer Meister zu sein nimmt mir etwas Druck ab, da es mir ermöglicht, direkt für den Grand Prix an internationalen Turnieren (ausser Weltcupturniere) qualifiziert zu sein. Es erlaubt mir, die Planung meiner Pferde anders zu handhaben und das ist wertvoll. Es erlaubt mir auch, meinen Wert für die Mannschaft zu zeigen.

Bryan mit AKs Courage an der SM 2020 (Foto von Angelika Nido)
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by reitsport.ch AG