Beide oder Keine - Team Mathiuet

Was macht euch beide und eure Pferde zum Team?

Wir können uns gar nicht mehr erinnern seit wann wir uns kennen. Unsere Eltern waren schon

miteinander befreundet. Zudem sind wir 9 Jahre zusammen in die Schule gegangen.

Wir sehen uns jeden Tag nach der Arbeit im Stall und reiten möglichst alle Pferde zusammen.

Wir gehen sehr oft ins Gelände, da wir der Meinung sind, dass die Pferde so viel ausgeglichener sind

und mehr Spass haben an der Arbeit. Uns ist sehr wichtig, dass wir eine enge Bindung zu unseren

Vierbeinern haben. Beim Ausreiten geht es über Stock und Stein.

Gearbeitet werden unsere Pferde nur 1 bis 2 mal pro Woche in der Reithalle vom KV Bülach. Wir

gehen regelmässig zu Roland Würscher ins Springtraining.

Wir haben einen „Ponystall“. Dort stehen unsere aktiven Sportponys: Top Wispert, Hynder

Hoeve’s Seti sowie unsere Rentner Greg de Goutellon und Top Premier May. Alle 4 geniessen die

Offenstallhaltung mit grossem Auslauf und Weidegang.

Im anderen Stallbereich stehen unsere 4 Pferde: Celtic II, Cantara CH, Samantha, Siena VI CH. Zwei

davon stehen in einer Auslaufbox. Die anderen zwei haben sehr grosszügige Innenboxen. Auch sie

dürfen so oft wie möglich auf die Weide.

In der Freizeit sind wir meistens auch nur zu zweit anzutreffen, sei das beim Shoppen, Fitness, Kino,

Ferien oder im Ausgang.

Wie seid ihr auf das Botschafter-voting von reitsport.ch aufmerksam geworden?

Wir surfen viel im Internet herum und sind oft online bei Facebook. Da sahen wir das Inserat für

die Botschafter. Uns gefiel, dass man eine kreative Bewerbung schreiben musste. In letzter Minute

schickten wir unsere Bewerbung los.

Da wir alles zusammen unternehmen und immer zusammen die Pferde bewegen/trainieren und

auf Concours fahren, sind wir darauf gekommen uns als Team zu bewerben. Wir haben uns gesagt:

entweder beide oder keine!

Gibt es Schlüsselerlebnisse, welche euer Reiterleben geprägt haben? (Schöne Erfolge, erstes

Turnier oder ein Sturz....)

Laura: Schon mein Kindheitswunsch war ein eigenes Pferd. Im Juli 2013 ging mein grösster Traum in

Erfüllung, Cantara trat in mein Leben. Sie bringt mich jeden Tag zum Lachen. Mit ihr geniesse ich jede

Stunde und jedes Turnier. Ich hoffe auf viele weitere schöne Momente und viele Erfolge mit meiner

Kämpferin.

Michele: Meine Pferde und ich geben an jedem Turnier das Beste. Bei jedem Umgang lernen wir

etwas Neues und möchten uns verbessern. Ich freue mich über jeden Nullfehlerritt den meine

Pferde/Ponys hinlegen.

  

Wie seid ihr zum Reiten und schlussendlich zu euren Pferden gekommen? 

Laura: Da meine Mutter auch seit ihrer Kindheit reitet und mein Vater früher auch geritten ist, bin

ich mit Pferden aufgewachsen. Zurzeit reite ich mein eigenes Pferd, das Pferd meiner Mutter und

immer wieder helfe ich Michele ihre Pferde und Ponys zu reiten.

Mein Vater hat im Frühjahr 2005 meiner Mutter einen Friesen gekauft. Harold der mittlerweile 12

Jahre alt ist, geht mit mir bis L- Barockprüfungen und GA-Dressurprüfungen.

Cantara CH, 7j. Schweizer WB, mein erstes eigenes Pferd habe ich im Juli 2013 in Bern durch Herrn

Martin Scherz gefunden. Mit ihr konnte ich mich schon an einigen Turnieren bis B95 klassieren.

Michèle: Meine Mutter war Bereiterin und mein Vater Amateur-Rennreiter. So wuchs ich bereits mit

Pferden auf. Ich reite zurzeit 3 Pferde und 2 Ponys. Siena, 18j. CH-Stute gehört einer befreundeten

Familie, ich reite sie schon seit 5 Jahren. Celtic, 8j. Oldenburger-Stute gehört meinem Vater. Sie habe

ich durch einen Kollegen der sie auf CS vorgestellt hat, gefunden. Samantha, 8j. Rheinländer-Stute ist

mein erstes eigenes Pferd. Sie habe ich von Jens Baackmann aus Münster gekauft.

Wispert ein 14j. Ponywallach aus Belgien ritt zuerst meine Schwester bis sie den Reitsport

aufgegeben hatte. Ihn haben wir seit 8 Jahren, wo wir ihn auf einem CS gesehen haben und gleich

mit eingepackt hatten zur Probe. Seti ist ebenfalls ein 14j. Ponywallach aus Holland. Seti haben wir

von einer Bekannten bei der wir im Nachbardorf Rennponys geritten sind. Von Ihr konnten wir dann

Seti übernehmen.

Siena und Celtic werden momentan bis R115 eingesetzt. Samantha bis R125. Wispert bestreitet

Turniere bis R105. Seti reitet momentan Laura oder ich bis B/R95cm. Zudem reite ich Seti erfolgreich

in Dressurprüfungen bis GA05.

Welches sind eure Ziele für 2014?

Laura: Meine Ziele im Jahr 2014 werden sein, viele verschiedene Klassierungen beim Springen und

bei der Dressur zu sammeln und Ende Jahr die Springlizenz zu bestehen. Natürlich ist mein Ziel auch,

dass meine Pferde gesund und gut gelaunt bleibenJ.

Michèle: Mein Ziel ist es diverse R/N120-125 Klassierungen zu sammeln und meine Pferde weiter fit

und gesund zu halten.

Weshalb passt ihr zu reitsport.ch?

Wir kaufen oft bei reitsport.ch online ein, da uns die Zeit fehlt ins Geschäft einkaufen zu gehen.

Reitsport.ch passt zu uns, da es ein sehr moderner und vielfältiger Onlineshop ist, mit einem offenen

und sehr netten Team.

Reitsport.ch ist eine super Idee und wir freuen uns auf ein tolles und spannendes reitsport.ch

Botschafter-Jahr!

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.