Apropos Pferd

Vom 06. bis 09. Oktober 2016 fand in Wiener Neustadt in der Arena Nova die Apropos Pferd statt.

 

4 Hallen ( 11‘500 m2) und ein Freigelände von (ca 33‘000 m2)

 

Welche dieses Jahr das 25 Jährige Jubiläum feierte. Die Besucherzahlen von über 30‘000 Besucher, der letzten Jahre konnte diese Jahr sogar übertroffen werden, was zeigt die Ausstellung kommt gut an.

 

Da es ein Jubiläumsjahr war wurden grosse Geschütze aufgefahren was das Thema Events angeht. Für jeden Geschmack gab es eine Aufführung. Besonders begeistert hat das Programm „Moments in Black“. Es gab Showeinlagen im Freien, Bogen- und Schwertkampf mit Lichtpfeilen und Lichtschwert bis hin zu eleganten Pas de deux im Damensattel. In der Halle gab es zudem ein schönes Springturnier, das all Jährliche CSI. Gewonnen hat das CSI Lawrence Greene vor Hugo Simon. Dem Sieger winkte die ein schönes Preisgeld in Höhe von 90‘000 EUR. Das Österreichische Pferdezentrum präsentierte eine Quadrille mit heimischen Pferderassen.

 

Es standen mehr als 500 Pferde in Mittelpunkt und alle Rassen waren vertreten: Fjord- und Huzulenpferde, Ponys, Österreichische Rassen, Barockpferde und edle Vollblüter. Von Garrocha- Reitern, Bogenschützen, Poloreiter, Western- und Dressurreiten war alles vertreten und stiess alles auf grosses Interesse. Zudem gab eine Art des Horseball Aufführung, welche den meisten Besuchern das erste Mal Einblick in diese Sportart brachte. Was aber natürlich nicht fehlen durfte waren die tollen Fachvorträge in den Sparten Haltung, Pflege, Ernährung und Gesundheit.

 

Es waren über 250 Austeller im Obergoss der einen Halle und in den Hallen zwei, drei und vier vertreten, die ihre Produkte rund ums Pferd anboten. Die Aussteller erfreuten sich natürlich des grossen Besucheransturmes und der guten Verkäufe.

 

Es waren internationale Sportler und Besucher an der Messe vertreten.

 

Nächstes Jahr findet die Messe vom 05.-08. Oktober 2017 statt.

 

 

Am Samstag 08.10.2016 war ich Vorort an der Messe und hab mich durch die Stände gewühlt und ein zwei Shows geschaut.

 

Die Messe war jeden Tag von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Wir waren um ca. 9.30 am Samstagmorgen vor Ort und haben uns die Tickets direkt dort an der Kasse gekauft, was relativ schnell ging. Ich war doch schon etwas erstaunt, dass sich um diese Zeit schon so viele Menschen angestellt hatten. Ich denke es war die richtige Entscheidung schon Morgens gegangen zu sein, denn als die Arena verliessen herrschte ein Rechter Ansturm auf die Parkplätze sowie an der Kasse.

Das Messegelände war übersichtlich aufgebaut und es hatte super Aussteller darunter. Auch Westernreitern kamen auf ihre Kosten, denn es gab eine Halle die extra für Westernreiter ausgelegt war.

Das grosse Glück der Austeller im Freien war das das Wetter super mitgespielt hat. Anfangs sah es noch nach Regen aus, es zog dann aber auf und die Sonne kam zum Vorschein.

 

Für das Leibliche Wohl war auch super gesorgt. Es gab genügend Verpflegungsmöglichkeiten (drinnen und draussen) und auch genügen Sitzplätze. Es war auch für jeden Geschmack etwas dabei. An jeder Ecke gab es ein WC was die Wartezeiten extrem kurz machte.

 

Alles in allem fand ich es eine tolle Ausstellung welche ich wieder besuchen würde.

Natürlich fuhr ich nicht mit leeren Taschen nach Hause.

 

Da man nach Wien ja 6 Stunden Fahrzeit hat, haben wir die Messe direkt mit einem Wochenendtrip nach Wien verbunden. Wir fuhren am Freitag nach der Arbeit runter und sind dann gestern wieder nach Hause gekommen.

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.