2. Parelli Sommerfestival

Parelli ist für die Meisten ein Begriff und ich denke, dass auch viele von Euch bereits eine Vorführung gesehen haben. Gestern fand in Fehraltdorf ZH das 2. Parelli Sommer Festival statt. Da ich gerne meinen Horizont erweitere und mit Parelli als Ergänzung zum klassischen Reiten starte, wollte ich mich dort inspirieren lassen. Und ja, dass mit der Inspiration hat geklappt.

Das Parelli Ausbildungsprogramm wurde 1981 durch Pat Parelli gegründet. 1993 stieg auch seine Frau Linda mit ein. Durch Sie wurde das Natural Horsmanship sehr mitgeprägt! Der Grundstein legt die Ausbildung der Menschen, nicht das Training der Pferde.

Ob schon es wie aus Kübeln regnete boten die durchs Band weg sympathischen Parelli Instruktorinnen und Instruktoren gutgelaunt einen super Anlass: Von Live Unterricht, Kurzseminaren, Mini-Workshops, Problempferde Coaching, Jungpferdesessions bis hin zu Spotlights wurde einem alles vorgeführt. Es war durchs Band ein grossartiger Sommerevent – trotz Regen.

Am Anlass hörte ich einen Vater seine Tochter fragen: «Und wie nennt man jetzt diese Disziplin?» und die antwortete: «Parelli». Doch Parelli ist keine Reitart im herkömmlichen Sinn. Parelli ist eine Grundausbildung für Menschen und Ihre Pferde. Aufgebaut auf gegenseiten Respekt, Vertrauen und richtig verstandene Kommunikation, in Berücksichtigung auf die verschiedenen Persönlichkeiten der Pferde. Egal ob Du Dessurreiter, Westernreiter, Freizeitreiter oder Springreiter, egal wo deine Ambitionen liegen, bei Parelli geht es darum die Pferde besser «lesen» und verstehen zu können.

Wie schon gesagt liegt das Haupt-Augenmerk auf der Aus- und Weiterbildung des Menschen, natürlich werden auch unterschiedliche Techniken zur Ausbildung der Pferde ausgearbeitet, wie z. B. Bodenarbeit aber auch geritten. Teamwork, Bereitwilligkeit (ohne Einschüchterung), freiwillige Harmonie, einfach eine Partnerschaft ohne Gewaltanwendung ist der Schwerpunkt der Ausbildung.

Das Programm basiert auf vier Lernbereichen, den so genannten „Savvys“:

·         - ON LINE (Bodenarbeit am Seil)

·         - LIBERTY (Freiheitsdressur)

·         - FREESTYLE (Reiten ohne ständigen Zügelkontakt)

·        -  FINESSE (Reiten mit Kontakt)

Die Ausbildung ist in 4 Levels eingeteilt, welche Dich Schritt für Schritt vom Fundament des Natural Horsemanship bis hin zum Aufbau in Performance; z.B. im Sport oder als lizenzierter Parelli Instruktor oder Pferdetrainer führt.

 

Es war einfach nur schön und faszinierend zu sehen was eigentlich alles möglich ist! Ich bin mir sicher, dass auch Du erkennen wirst, dass die Grenzen Deines Pferdes und Dir noch lange nicht ausgeschöpft sind und hoffe, ich habe auch Dich ein bisschen neugierig darauf gemacht! Auf dem Internet findest Du unter der Homepage von Parelli Schweiz viele Informationen und auch Kursdaten… einem Einstieg steht also nichts mehr im Wege! 

 

IMG_7699IMG_7710IMG_7704

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zum Artikel